...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt

Email für Emmi & Leo

Benjamin Jendro

29.April
2009

Alle sieben WellenEmmi und Leo sind wieder da! Bei „Alle Sieben Wellen“ geht es, wie auch bei „Gut gegen Nordwind“ um die beiden Protagonisten, die sich gegenseitig mit Emails das Leben verschönern. Der Folgeroman greift die anbrechende Romantik auf und versprüht den Charme von aufkommender Liebe. Daniel Glattauer versteht es mit seiner Sprache selbst die kleinsten und unscheinbarsten Dinge aufzuwerten und sie in den Fokus zu rücken. Ja, von dem Buch sagen wohl nicht wenige Menschen: „Ooooh, wie romantisch!“ Und genau das sollte man erwarten, wenn man dieses Buch liest. Es ist eine gefühlvolle Geschichte, die hier zu einem Ende findet, welches ich natürlich nicht verraten möchte.

Für Fans von romantischen Gesten sollten sie aber unbedingt auf das Geschenk von Emmi für Leo achten, manche behaupten sie hätten beim Lesen Gänsehaut bekommen! Das Buch löst beim Leser Gefühle des Wohlseins, der Liebe und Geborgenheit aus. Man kann sich sowohl in die Gefühlswelt von Emmi, als auch von Leo hineinversetzen und fiebert der nächsten Email entgegen. Hier wird Wortwitz geschickt mit Emotionen verbunden und man muss sich als Leser eigentlich nur noch fragen, wie ein Mann (der Autor) es schafft die Gefühlswelt einer Frau so detailliert zu schildern. Ob er uns da etwas voraus hat…?

0

Liebe – ein unordentliches Gefühl

Benjamin Jendro

24.April
2009

Liebe – ein unordentliches GefühlVielen wird Richard David Precht mittlerweile aus seinem Bestsellererfolg: „Wer bin ich – und wenn ja wie viele?“ bekannt sein. Sein schöner Schreibstil vermochte damals eine Philosophieaversion zu durchbrechen und zu einer kleinen Affinität umzukehren. Dieses Mal wagt sich der Autor an ein Gebiet, das wohl jedem selbst bekannt sein dürfte, die Liebe. Doch keine Angst, dies wird keiner der vielen erwerblichen Ratgeber, die unser Leben so viel besser machen sollen, oder eine Partnerschaft retten müssen. Viel mehr nähert sich Precht dem Thema mit einer wissenschaftlichen Distanz, schafft es jedoch durch eingebaute Anekdoten von einer allzu sachlichen Herangehensweise abzukommen. Nichts desto trotz wird die Liebe und ihre Existenz hier von verschiedenen Seiten geprüft, so z.B. einer psychologischen, einer biologischen, oder soziologischen Komponente. Das Thema wird also rundum beleuchtet und soll so eine gewisse Klarheit schaffen.

Natürlich darf auch hier die Philosophie nicht ganz ausgeschlossen werden und so schreibt Precht etwa:
“Das skurrilste aller Argumente für die Zweigeschlechtlichkeit ist übrigens, dass eingeschlechtliche Lebewesen stets primitiv geblieben sind und sich nicht weiter zu neuen und spektakulären Formen entwickelten. 3,3 Milliarden Jahre evolutionärer Stillstand, wenn man so will. Schon richtig, aber was ist daran schlecht? Aus welcher Perspektive argumentieren wir, wenn wir dies anprangern?”

Die Beantwortung der Frage überlasse ich freilich ihrem Geiste. Das Hörbuch: “Liebe – ein unordentliches Gefühl” ist jedoch ein interessanter Ausflug in die Welt der Liebe und weiß mit sprachlicher Gewandtheit und interessanten Einsichten zu überzeugen.

0

Wenn du es eilig hast, gehe langsamSie kennen das sicherlich. In unserer allzeit vernetzten Welt ist man im Grunde nirgends mehr sicher vor der kommunikativen Reizüberflutung. Man wird angerufen, selbst wenn man im Flugzeug sitzt, bekommt sms, die man nicht wegdrücken kann, oder erhält ständig Mails, die einer dringenden Antwort bedürfen. Persönliche zwischenmenschliche Kommunikation ist zu allem Überfluss auch noch an Board. Irgendwann weiß man nicht mehr, wo einem der Kopf steht. Zeitmanagement ist hier das Zauberwort. Lothar Seiwert geht in seinem Hörbuch: „Wenn du es eilig hast, gehe langsam: Mehr Zeit in einer beschleunigten Welt“ auf dieses Grundproblem ein und erklärt Auswege.

Dabei unterscheidet er zunächst einmal zwischen Tempo und Hetzen. Sind wir mit unseren Gedanken nicht bei der Sache, sondern immer schon einen Schritt voraus, fangen wir nicht nur an zu hetzen und uns zu stressen, wir machen auch Fehler. Sind wir aber ganzen Herzens bei dem, was wir gerade tun, dann entsteht Effizienz und in diesem Sinne auch Tempo ohne dabei unsere Gesundheit oder unseren Seelenfrieden zu gefährden.

Auch hervorhebenswert ist die Unterscheidung in linkshirnige Menschen (nein, keine Hirnis :)) und rechtshirnige. Während der linkshirnige eher ordnungsliebend ist, der Experte nennt das konvergent, monochronisch, ist der rechtshirnige eher divergent polychronisch, sprich ein Chaot. Man muss natürlich für diese verschiedenen Typen auch unterschiedliche Ansätze finden, was in vielen Zeitratgebern sträflich vernachlässigt wird. Die einfachste Methode um ein besseres Zeitmanagement zu erzielen ist für Chaoten bunte Post-it auf eine Pinnwand zu kleben, so behält man spielerisch alles im Überblick, verliert aber nicht seine geliebte Flexibilität.

0

Harry Potter und der HalbblutprinzWer weiß eigentlich noch, wann der erste Teil der Harry Potter Heptalogie herausgekommen ist? Auf deutsch erschien der 1. Teil 1998, also vor gut elf Jahren. Seit dem hat sich das das pottersche Universum zahlreich gewandelt und ist mehr und mehr vom Kinderbuch zu einem ernsthaften Roman geworden. Die unzählige erwachsene Leserschaft wird dies wohl bestätigen.

Der sechste Teil dieser Heptalogie – Harry Potter und der Halbblutprinz – kommt dann nun endlich auch in die Kinos. Man kann nicht sagen, dass mit diesem Teil ein Bruch vollzogen wurde, doch die düstere, teils mystische Stimmung ist ganz klar etwas Neues in den Potter Romanen. Uns so ist die Entwicklung abseits vom Kinderbuch auch hier wieder festzumachen. Diese Stimmung soll selbstverständlich auch im Film wieder zu erkennen sein. Ob das gelingt können sie vielleicht schon im offiziellen, deutschen Trailer sehen. Es ist zumindest ein Vorgeschmack auf das kommende cineastische Werk.



Wer sich bis dahin noch einmal die Story ins Gedächtnis zurück rufen möchte, der sollte sich vielleicht das Hörbuch zu Gemüte führen. 1346 Minuten voll Spannung sind hier garantiert und reichen für gut 15 Kinobesuche. Rufus Beck versteht es einfach vorzüglich die einzelnen Charaktere zum Leben zu erwecken und so wird dieses Hörspiel auch nie langweilig.

0

Macho Man

Benjamin Jendro

17.April
2009

Macho ManSie wollen wissen, wie sie zum absoluten Macho werden und jede Frau um den Finger wickeln können? Dann sind sie hier leider falsch! Wenn sie jedoch herzhaft lachen möchten und Komik, wie in Büchern von „Nicht mein Tag“ bis „Vollidiot“, zu schätzen wissen ist das Hörbuch: „Macho Man“ genau das Richtige für sie. Wenn Kulturen aufeinander treffen kommt es immer mal wieder zu Missverständnissen. In diesem Fall ist es die Deutsche mit der Türkischen. Keine Angst, das wird keine abgehalfterte Geschichte oder ein irrsinniger Klaumauk den Ertan & Stefan bieten. Stattdessen ist es eine Liebesgeschichte, ohne übertriebene Romantik und dafür mit umso mehr Witz. Wie aus einem Waschlappen der Frauenversteher mit Biss wird.

Zugegeben, stereotyp wirkt das Ganze schon hin und wieder, das ist aber nicht weiter störend. Stattdessen wird es auf jeder Seite komisch und man fiebert ständig mit. Viele Szenen kommen einen bekannt vor, oder sind leicht nachzuempfinden. Jeder wird sich in solchen, oder ähnlichen Situationen wieder finden und das macht dieses Hörbuch auch so besonders. Im Stile der Jugendsprache geht es dabei auch oft heiß her und es versteckt sich nicht selten ein wenig Gesellschaftskritik hinter der Fassade der Unterhaltung. Wie die Geschichte um Daniel und Aylin – dem Liebespaar – letztlich jedoch ausgeht, müssen sie wohl selber lesen.

..oder wie wäre es mit einem visuellen Anreitz?!:

0

Ein bisschen Rhetorik gefällig?

Benjamin Jendro

15.April
2009

RhetorikViele, viel zu viele, Leute plappern nur vor sich hin und während man sich als Zuhörer dann gedankenversunken überlegt, ob man sich nicht vielleicht mit der Kreissäge das Schienbein zertrümmert, um eine gute Ausrede zu haben hier weg zu kommen, hat der Sitznachbar schon das Schlummerland aufgesucht. Es sind diese langweiligen Präsentationen, in der Schule, oder im Beruf, die einem das Leben echt schwer machen können. Noch schlimmer, als dann den Zuhörer zu spielen, ist für manche die Vorstellung selber dort vorne zu reden. Aus Angst man könnte genauso versagen, passiert genau das, was man vermeiden wollte: man versagt genauso kläglich und ist ein Abziehbild seiner selbst. Ohne Esprit, aufgeregt und mit schweißnassen Händen, rattert man seinen Text herunter, um sich dann umso schneller aus dem Fenster stürzen zu können, für diese erbärmliche Leistung.

Doch es muss nicht soweit kommen. Gut, das Hörbuch „Rhetorik“ von Cornelia Gericke bewahrt sie nicht vor Schnarchnasen, die sie in den Schlaf reden. Doch kann es sie davor bewahren, selber so ein Individuum zu werden. Sie können es ja dann bei Gelegenheit auch mal ausborgen ;-) Perfekt für Einsteiger erklärt es kompakt die wesentlichen Punkte von Rhetorik und wie sie ihre verbessern können.

0

Baustelle BodySonya Kraus ist sicher den meisten bekannt aus Shows wie „Talk, Talk, Talk“ oder Moderatorin von verschiedenen ProSieben Events. Dabei besticht sie immer mit einem makellosen Auftreten und zieht wohl vor allem die Blicke der Männer und den Neid der Frauen für ihren Körper auf sich. Die gute Nachricht für die Frauen ist, sie ist gar nicht so perfekt, was wiederum eine schlechte Nachricht für alle Männer mit Illusionen sein dürfte. Stattdessen verrät die Gute in ihrem Hörbuch „Baustelle Body“ ihre Schönheitstricks und geht dabei nicht zimperlich vor. Von Kopf bis Fuß wird hier alles preisgegeben, was Frau schöner aussehen lässt. Dabei achtet Sonya bei ihren Tricks darauf, dass sie nicht einen ganzen Geldbeutel verschlingen und man sich nicht irgendwelche überteuerten Wundermittelchen kaufen muss. Das Ganze wird immer wieder von wissenschaftlichen Untersuchungen untermauert (z.B. das Männer unbewusst auf rot stehen) und erhält so ein gewisses Flair. Vor allem aber ihre witzigen Anekdoten bereichern das Buch und zeugen von einer gehörigen Portion Selbstironie, die man sich von mehr Stars und Sternchen erhoffen würde. Sie wirkt geradezu menschlich und obwohl sie dadurch selbstverständlich einen gewissen Glamour und die Unnahbarkeit verliert, kompensiert sie dies durch Witz und Sympathie. Wir wussten es ja schon immer, nichts ist so, wie es scheint und all die Covergirls und zu Recht geschminkten Promis sind eben auch nur ein Produkt von Schönheitstricks.

0

Mieses Karma

Benjamin Jendro

5.April
2009

Mieses KarmaManchmal scheint es, als hätte man alles Pech der Welt auf sich vereint und muss nun damit leben. Ist es Schicksal, Kismet, Karma? Das Buch „Mieses Karma“ von David Safier, seines Zeichens eher vom Glück und einigen Preisen, wie dem Grimme-Preis, Emmy und deutschen Fernsehpreis geehrt, ist ein Angriff auch die Lachmuskeln. In Zeiten der ewig wiederkehrenden schlechten Neuigkeiten, den Hiobsbotschaften und Trauerekszessen rund um den Globus, stellt dieses Hörbuch eine willkommene Abwechslung dar. Das Hörbuch handelt dabei von Kim Lange, eine im Beruf äußerst erfolgreiche Frau, die dafür im Privatleben umso grandioser scheitert und mieses Karma anhäuft. So passiert es dann auch, dass sie erschlagen von Weltraumschrott, wenn schon denn schon, als Ameise wiedergeboren wird und nun dank Reinkarnation Punkte sammeln muss, um ihr Karma wieder aufzufrischen und die Hochzeit ihres Ex-Mannes mit der intriganten Freundin zu verhindern. Das ist der Stoff, aus dem Heldendramen entstehen :)

Egal ob man nun Buddhist ist und an Reinkarnation glaubt, oder einfach nur Spaß an der Freude hat. Dieses Buch zaubert ein Lächeln auf ihr Gesicht und ist auch von der Länge gerade für Lesemuffel, oder solche, die kaum Zeit zum Lesen haben wunderbar geeignet. Ob im Auto, in der Bahn oder sonst wo. Doch Vorsicht! Nicht, dass sie durch herzhaftes Lachen plötzlich alle Blicke auf sich ziehen.

0

Mörderische Tage

Benjamin Jendro

1.April
2009

mörderische TageKrimis haben eine morbide Anziehungskraft auf ihren Leser. So geht es auch in dem Hörbuch „Mörderische Tage“ von Andreas Franz um rätselhafte Entführungen unter anderem von Julia Durant. Gefangen im einem verließ wird sie hier mit anderen Frauen festgehalten und versucht verzweifelt heraus zu finden, was der Entführer im Schilde führt. Franz ist schon seit längerem ein Garant für spannende Krimis und so verwundert es nicht, dass sich auch dieses Mal die Fans wieder auf eine neue Geschichte von ihm stürzen können, in dem der Leser unterhalten und verwirrt wird, um dann schlussendlich die rettende Erlösung kaum noch abwarten zu können. Zumal in diesem Buch Fr. Durant selber in Gefahr gerät und nicht nur der Aufklärung dient, vielmehr ist sie Mittelpunkt aller Polizeiarbeit und die Uhr läuft unerbittlich gegen sie.

Jedoch wird das Ende in diesem Buch nicht seitenweise hinausgezögert, sondern vielmehr auf den Tisch geknallt. Es ist mal eine etwas andere Art eine solche Geschichte zu Ende zu bringen. Sicherlich nicht jedermanns Geschmack, doch dafür sind Geschmäcker ja auch verschieden. In jedem Fall versteht es Franz vorzüglich einen Spannungsbogen aufzubauen und hält den Leser so „bei der Stange“. Dieses Hörbuch ist also für gemütliche Abende bestens geeignet und wird sie in seinen Bann ziehen.

0