...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt

Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin

Benjamin Jendro

30.April
2010

Shopaholic – Die SchnäppchenjägerinVielleicht haben Sie den Film zum Buch schon gesehen, vielleicht auch nicht. Wie dem auch sei. Es gibt nun auch das Hörbuch zum Roman, gesprochen von der Synchronstimme aus dem Film, Maria Koshny, welche unter anderem auch die Synchronstimme für Lindsay Lohan oder Mischa Barton ist. Wer jetzt verwirrt ist, sollte sich zurücklehnen und das Hörbuch auf sich wirken lassen. Koshny macht einen ganz hervorragenden Job, denn sie liest die Geschichte mit so viel Charme und Witz und lässt Rebecca Bloomwood doch die Anspannung aufgrund ihrer Lage anmerken, dass es ein Vergnügen ist zuzuhören.

Denn Rebecca Bloomwood sitzt in der Schuldenfalle. Als bekennende Shopoholikerin kann sie zu Designerschnäppchen nicht “nein” sagen und kommt an keiner Boutique vorbei ohne etwas kaufen zu müssen. Da sie nicht gerade eine Millionärin ist, macht das ihrem Bankkonto ordentlich zu schaffen und vor allem dem Bankmanager. Der versucht schon seit geraumer Zeit sie anzurufen, doch sie ignoriert ihn stoisch. Das kann auf Dauer natürlich nur schiefgehen.

Indessen macht sie sich daran, eine große Redakteurin einer angesagten Modezeitschrift zu werden – nun ja, mit mäßigem Erfolg. Denn statt der Stelle im Modebereich schreibt sie für eine Finanzzeitschrift und soll ausgerechnet Spartipps in verständlicher Sprache an ihre Mitmenschen geben. Ausgerechnet sie, für die sowohl “Finanzen”, als auch insbesondere “Sparen”, Fremdwörter sind.

Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin
ist eine herrlich, witzige Komödie im besten Stile einer Sophie Kinsella.

0

Eisnacht – Sandra Brown

Benjamin Jendro

27.April
2010

Eisnacht – Sandra BrownSandra Brown hat sich wieder daran gemacht sie an der Nase herumzuführen. Dies allerdings auf hohem Niveau und mit einiger Spannung. Denn ihr neustes Hörbuch: Eisnacht erzählt die Geschichte eines vermeintlichen Serienmörders. Ort dieses tödlichen Schauspiels ist eine verschneite Kleinstadt, die mitten in einem Schneesturm liegt, welcher unaufhörlich wütet. Aufgrund dessen verliert Lilly Martin auch kurzzeitig die Kontrolle über ihren Wagen und rammt Ben Tierney. Nun sind beide gezwungen zur Berghütte zurück zu kehren. Nicht ganz risikolos, wenn man bedenkt, dass sie vor einem Jahr schon einmal eine heiße Affäre hatten. . Doch ein mörderischer Verdacht überschattet die Zusammenkunft.

Mal wieder hat Sandra Brown es geschafft einen äußerst spannenden Thriller zu schreiben, der den Zuhörer von Anfang bis Ende fesselt und immer wieder auf falsche Fährten lockt. So meint man immer den Täter zu kennen, bis dann wieder eine neue Spur auftaucht und einen neuen Verdächtigen ins Rampenlicht bringt. Auch Ben gerät schnell in Verdacht, hat er doch eines dieses blauen Bändchen.

Die Kulisse mit dem Blizzard bietet einigen Zündstoff, da sich doch so Menschen näher kommen, die wohl sonst nicht so nahe beieinander wären. Bis zum Schluss fragt man sich wer denn nun der Mörder ist und es wird sicher eine große Überraschung für die meisten sein!

Possibly related posts: (automatically generated)

0

Das Charleston Girl – 3 Audio CDs von Sophie KinsellaBecky Bloomwood ist wohl vielen Frauen ein Begriff und hat Sophie Kinsella bekannt gemacht für romantische Komödien. Nun begibt sich die Autorin auf einem bisher unerforschten Territorium. Denn in „Das Charleston Girl“ hantiert sie mit Geistern. Kann das gut gehen? Es kann! Die Story handelt von Lara Lington, welche einen kleinen Durchhänger hat. Vom Freund verlassen läuft es auch beruflich nicht so richtig. Und zu allem Überfluss ist auch noch ihre Großtante im stolzen Alter von 105 Jahren gestorben. Doch denkt die Großtante gar nicht daran einfach so abzutreten. Stattdessen erscheint sie Lara als Geist in Person ihres jüngeren Ich. Als 23 jährige, rotzfreche „Göre“ macht sie Lara fortan das Leben schwer.

Denn obwohl sie mitten in den 20er Jahren gefangen ist und nur all zu gern Boas trägt ist sie keineswegs prüde. Ganz im Gegenteil. Da es sich als Geist jedoch nur schwerlich flirtet, muss Lara diese Aufgabe übernehmen und wird zu allerhand Dingen genötigt.

Sophie Kinsella umschifft gekonnt Klippen wie den Tod und vermag es mal wieder eine rührende, romantische und doch urkomische Geschichte zu spinnen, welche Frauenherzen sicher höher schlagen lässt. Gekonnt webt sie auch die typischen Klischees mit ein und macht den Generationskonflikt deutlich, welcher immer wieder zwischen den beiden steht. Jedoch mahnt sie dabei keineswegs an, sondern macht daraus immer wieder eine herrliche Situationskomik.

Schöne Geschichte, bei der sich das Reinhören lohnt.

0

Mario Barth – Langenscheidts Frau-Deutsch/Deutsch-Frau 2 für FortgeschritteneAls Mann ist man häufig mit Situationen konfrontiert, die das verbale Vermögen übersteigen. Wir verstehen einfach nicht, was das weibliche Geschlecht von uns will, während es Subtext, Andeutungen, Anspielungen und indirekte Rede verwendet. All diese Raffinessen und Wortungetüme finden einfach nicht ihren Weg zu unserem Sprachzentrum. Mario Barth möchte uns erneut Abhilfe schaffen und uns die wichtigsten Wörter und Redewendungen mit auf den Weg geben, um zumindest einen Teil dieser merkwürdig anmutenden Fremdsprache zu verstehen.

Mario Barth: Langenscheidt Frau-Deutsch/Deutsch-Frau für Fortgeschrittene ist der zweite Teil dieser Art und versucht mit einigem Humor dem Thema Sprachbarriere auf die Schliche zu kommen. Das Hörbuch bietet den Faulenzern unter uns wieder allerhand Witz und Unterhaltung und verspricht einige Aha-Effekte.

Man muss jedoch auch anmerken, dass die Gags für Barth-Fans nicht wirklich neu sind. Es sind größtenteils Geschichten aus den alten Programmen mit einigen neuen Sachen. Auch fehlt die typische Mario Barth-Intonation beim Vortrag, was das Ganze nicht so lustig macht, wie die berühmt-berüchtigten Live-Auftritte des Blödelbarden.

Doch wer noch nicht alle Programme des Komikers kennt und ein wenig hineinschnuppern möchte, oder eine lustige Geschenkidee sucht, macht hier sicher nichts falsch. Auch wenn die Live-DVD evtl. die bessere Kaufalternative darstellt.

0

Alter Sack, was nun?

Benjamin Jendro

14.April
2010

Alter Sack, was nun?Die Midlife Crisis war schon vor etwa 20 Jahren und die letzte “spontane” Erektion führte eine blaue Pille herbei. Alle Kerzen auf der Geburtstagstorte auszublasen führt höchstwahrscheinlich zu einer anhaltenden Atemnot und Horrorfilme schaut man sich nicht mehr an, weil man Angst vor einem Herzinfarkt hat. Ja, man muss es sich wohl eingestehen: Man wird langsam alt. Was man an Haaren verliert, gewinnt man an Falten und püriertes Essen hört sich immer verlockender an. Es knackt und knirscht und das einzig Straffe ist der Bierbauch.

Doch alt sein, oder alt werden, heißt ja nicht automatisch, dass man keinen Spaß mehr haben kann, oder sich nicht altersgerecht benimmt. Klar, der Opa auf der Harley ist nicht unbedingt angebracht, aber wer hat behauptet, die alten Säcke könnten nicht mehr ordentlich einen draufmachen? Immerhin hat man mehr als ein halbes Jahrhundert Erfahrung vorzuzeigen!

Alter Sack, was nun? ist ein kleiner, nicht ganz ernstzunehmender Ratgeber, der einen durch die Wirrungen des Alltags führen soll. Verschiedene Themen werden angesprochen und leiten an. Man sollte nicht zu viel erwarten, da man vieles so oder so ähnlich schon mal gehört hat, und auch eine gehörige Portion Humor mitbringen. Alles in allem ein originelles Hörbuch, das aber nicht unbedingt DIE Weisheiten des Lebens bereithält.

0

Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt

Benjamin Jendro

12.April
2010

Sorry, wir haben die Landebahn verfehltJa, so eine Flugreise kann schon lustig sein. Vor allem für all jene, die Flugangst haben. Da hilft es sicher auch nicht in „schöner“ Regelmäßigkeit von Terroranschlägen zu hören und abstürzende Flugzeuge zu sehen. Das Hörbuch Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt von Stephan Orth und Antje Blinda ist so etwas wie eine stille Protestbewegung gegen all die Hektik, die Angst. Es ist eine Therapie, die auf Humor basiert. Angestoßen wurde alles auf Spiegel Online (hier auch ein kleiner Einblick), als Orth seine Leser dazu aufrief lustige Anekdoten über ihren Flug einzuschicken. Unzählige Leser schrieben darauf wie wild und erzählten von ihren Erlebnissen.

Das Ergebnis all dessen ist nun zusammengetragen worden und erfreut den Leser, bzw. Hörer. Die CD bietet reichlich Kuriositäten aus dem Cockpit und zeugt davon, dass auch oder vor allem Piloten und ihre Crew selbst in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf bewahren und das Ganze mit Humor überspielen. Es mag für den einen oder anderen ein Trost sein, hilft es doch auf paradoxe Weise die Angst vor dem Fliegen zu nehmen.

Es funktioniert eben nicht immer alles genau so, wie man es geplant hat, doch das ist, wie dieses Hörbuch zeigt, kein Grund zur Verzweiflung, sondern vielmehr ein Anlass zu lachen. Wer also eine kurzweilige Unterhaltung sucht, um sich ggf. die Zeit zu vertreiben, während man auf den nächsten Flieger wartet, der ist mit diesem Hörbuch bestens bedient.

0

Plötzlich Shakespeare

Benjamin Jendro

9.April
2010

Plötzlich ShakespeareWilliam Shakespeare, der Autor unter anderem von keinem geringeren Werk als Romeo & Julia, wird heimgesucht. Jedoch nicht von einem bösen Geist, wie zunächst angenommen, sondern von Rosa. Die wird nämlich mal kurzerhand von einem Magier ins 16. Jahrhundert nach England zurückversetzt und muss sich nun mit Shakespeare in dessen Körper herumschlagen. Das nennt man dann wohl ungewollte Untermieter.

Das Hörbuch Plötzlich Shakespeare feuert ein Klischee nach dem anderen ab, aber das in so überzeugender Manier, dass man es David Safier nicht übel nimmt, sondern stattdessen seinen Witz und Humor lieben lernt. Denn Rosa darf ihren neuen, ungewohnten und vor allem allzu männlichen Körper erst verlassen, wenn sie die wahre Liebe gefunden hat – was trotz einer scheinbaren Koryphäe auf diesem Gebiet alles andere als leicht ist.

Besonders die Dialoge zwischen Rosa und Shakespeare sorgen für einigen Wirbel und erfreuen das Herz. Und auch Rosas schnoddrige Art führt dazu, dass sie kein Fettnäpfchen auslässt und den guten Shakespeare in Verlegenheit bringt.

Hinzu kommen noch die beispielhaften Szenen, wenn sich eine Frau im Körper eines Mannes zurechtfinden muss und schon auf erste Probleme stößt, wenn sie einfach mal auf Toilette gehen muss.

Wie gesagt: Hier erwarten Sie jede Menge Klischees, aber wer sich erst mal darauf einlässt, wird herrlich unterhalten.

buecher.de sucht den Besserquizzer – Rätsel Nr. 2:

Welcher Song ist hier gesucht?

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

1

Denken sie nicht an den blauen Elefanten!: Die Macht der GedankenThorsten Havener ist Ihnen sicher schon von seinem ersten Buch „Ich weiß, was Du denkst“ bekannt. Das Buch schaffte es auf die Bestsellerlisten und wurde sowohl lobend als auch kritisch aufgenommen. Für die Einen bedeutet es Erkenntnis, für die Anderen schlichtweg oberflächliche Anschauung. Der Nachfolger Denken Sie nicht an einen blauen Elefanten! Die Macht der Gedanken wird wohl eine ähnliche Resonanz hervorrufen und wieder polarisieren.

Das Hörbuch führt Sie in die Welt der Gedanken und ihrer Macht ein. Dabei wird Havener von Dr. med. Michael Spitzbart unterstützt, der sich dem wissenschaftlichen Teil und dessen Abhandlung widmet. Dabei geht es in dem Buch zum Teil sehr detailliert zur Sache, was dem Einen evtl. zu viel sein könnte, der Andere aber ungemein spannend findet und auch nötig für eine umfassende Betrachtung. Wie so oft im Leben kann man es nun einmal nicht jedem Recht machen und daher ist zu viel wohl besser als zu wenig.

Im Gegensatz zum ersten Buch, das mehr Wert darauf gelegt hat das Gegenüber zu verstehen und auch zu manipulieren, geht es in diesem Hörbuch mehr darum sich selbst zu verstehen, zu reflektieren. Mit Anleitungen und Tricks befreien Sie Ihre Gedanken von der täglichen Manipulation durch andere, bzw. durch die Gesellschaft und machen sich frei.

0

Voyeur – Simon Beckett

Benjamin Jendro

2.April
2010

Voyeur – Simon BeckettWer schon die David-Hunter-Reihe mit “Chemie des Todes”, “Kalte Asche” oder “Leichenblässe” gelesen hat, der sollte sich klar machen, dass man diese Bücher keinesfalls mit Voyeur vergleichen sollte. Es führt nur zu einer dicken Enttäuschung und ist auch nicht angebracht. “Voyeur” ist Becketts Erstlingswerk und in einem völlig anderen Stil geschrieben. Anstatt auf knallharten Thriller, mit anthropologischer Forensik, setzt der Autor auf Erotik gepaart mit Krimiaspekten.

Galerist Donald ist mit seiner eigenen Welt ganz zufrieden. Von Sex als Akt hält er nicht sonderlich viel, dafür bereitet ihm das Zuschauen umso mehr Freude. Das ändert sich ein wenig, als seine Assistentin Anna sich für ein Date mit ihrem Freund Marty noch in der Galerie vor einem Spiegel umzieht. Donald erhascht einige Blicke und wird davon völlig eingenommen. Irgendetwas hat Anna in ihm entfesselt und so begehrt er sie fortan mit einer anhaltenden Obsession.

Natürlich stört Marty in dieser Konstellation und so beauftragt Donald Zeppo, der die beiden mit aller Macht und wenig Rücksicht auseinanderbringen soll. Was eher harmlos anfängt, spitzt sich so immer weiter zu und gerät irgendwann völlig außer Kontrolle, bis Marty auch tatsächlich verschwindet. Nur wieso? Die Polizei soll ermitteln und gerät auf die Spur der beiden.

Spannender Erotikkrimi, den man so von Beckett sicher nicht erwartet hätte.

0