...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt

Das Licht in einem dunklen Haus

Benjamin Jendro

31.August
2011

Sie sind Krimifan und suchen mal ein wenig Abwechslung? Momentan scheint es, als ob sich die Kriminalautoren gegenseitig übertrumpfen und spannende, bis gruselige Geschichten aus dem Hut zaubern. Der Detailgrad nimmt zu und die Charakterprofile werden immer opulenter. Doch so richtig neue Kost gibt es eher selten. Jan C. Wagner stellt mit seinem Hörbuch „Das Licht in einem dunklen Haus“ eine schöne Ausnahme dar.

Es geht um den Polizisten Kimmo Joeentaas und seinen Kollegen Westerberg. Sie müssen zum Beispiel einen mysteriösen Mordfall im Krankenhaus klären. Eine zuvor schwer verletzt eingelieferte Frau wurde hier ermordet und man konnte nur Tränenflüssigkeit des Täters sicherstellen.

Zur gleichen Zeit ereignet sich eine Mordserie an jungen Männern und die Spuren beider Fälle laufen in einem eigentlich besinnlich anmutenden Städtchen zusammen. Doch der Schein trügt.

Das Besondere an dem Hörbuch sind zum einen die authentischen Dialoge. Kein auswendig gelerntes Aufsagen, sondern Versprecher, öhms und eeehs. Das ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber es spiegelt das wahre Leben wieder. Gerade in einem Hörbuch ist das nicht zu unterschätzen.

Auch ist die Verflechtung der zunächst einzelnen Handlungsstränge mehr als gelungen und kulminiert in einem großen Finale. Demnach spreche ich für das Hörbuch eine unbedingte Empfehlung an alle jene Krimifans aus, die mal etwas anderes konsumieren möchten.

1

Charlotte Roche – Schoßgebete

Benjamin Jendro

26.August
2011

Nach ihrem Überraschungserfolg „Feuchtgebiete“ hat Charlotte Roche nun ihr zweites Buch, „Schoßgebete“, herausgebracht. Viel wurde darüber geredet, mindestens genauso viel wie über das erste Buch.

Feuchtgebiete schlug ein wie eine Bombe. Die explizit geschilderten Sexszenen, welche für viele unter der Gürtelline waren und dann noch aus der Sicht einer Frau beschrieben wurden, waren ein Novum. Dieser Umstand ist nun hinfällig, weshalb auch Schoßgebete nicht nahtlos daran anknüpfen kann. Zu vorhersehbar ist die Sprache und wirklich schockierend ist daran nichts mehr. Man könnte nun meinen, das wirklich Tragische daran ist die Abstumpfung des Lesers gegenüber solchen Inhalten. Aber das wäre eine andere Fragestellung.

Der neuartige Kniff in diesem Buch ist zweifelsohne die Selbstdarstellung, bzw. die Verarbeitung eigener Erfahrungen. So bewältigt Roche in diesem Buch den tragischen Unfall ihrer Familie. Das gelingt ihr zwar nicht mit Leichtigkeit, verleiht dem Buch jedoch eine gewisse Tiefe. Ansonsten ist es ein Buch über eine Patchworkfamilie und eine Frau, die versucht, mit dem Leben als solches „klarzukommen“. Es könnte das Buch Ihrer Nachbarin, einer Freundin oder der Frau gegenüber in der U-Bahn sein.

Wirklich gut ist der relativ schonungslose Stil. Die Offenheit. Ein Buch über Sex, Liebe, Vertrauen und das Zusammenspiel (oder eben nicht) all dieser Dinge.

1

Dieter Nuhr gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Comedians. Nicht zu Unrecht. Seine bissigen Kommentare zum Zeitgeschehen bzw. all dem, was uns bewegt, sind einfach immer treffend. Als Philosoph unter den Kabarettisten ist das zuweilen tiefgründig. Kein Wunder, war er doch zuvor Lehrer. Warum hab ich eigentlich nicht solche Lehrer gehabt?

In seinem Hörbuch Der ultimative Ratgeber für alles dreht es sich um die wirklich wichtigen Dinge im Leben, wie z.B. Alkohol, Privatfernsehen und Reinkarnation (Achtung: Ironie!). Nuhr beschreibt in seinem gekonnt-bissigen Stil das Tagesgeschehen und vermittelt dabei sogar Wissen. Man darf sich als Zuhörer aber nun nicht tatsächlich ausmalen, dass dieses Hörbuch eine Wissensfibel ist, die einem die Geheimnisse des Universums offenbart. Zumindest nicht alle ;).

Vielmehr ist es natürlich zur Unterhaltung gedacht. Wer Nuhr mag, und davon soll es ja einige geben, wird auch dieses Hörbuch lieben. Wer natürlich zum Lachen in den Keller gehen muss, sollte hier die Finger von lassen. Das Werk nimmt sich zuweilen selbst auf den Arm und wir wollen doch niemanden verschrecken, dem es um ernsthafte Wissensaneignung geht.

Was bleibt noch zu sagen? Wer Nuhrs Humor liebt, wird mehr als einmal kichern, bis schallend lachen. Daher Vorsicht beim Hören dieses Buchs in der Öffentlichkeit. Sie könnten verstörte Blicke ihrer Sitznachbarn ernten!

0

Ken Follett – Der Schlüssel zu Rebecca

Benjamin Jendro

19.August
2011

Ken Follett ist schon eine Institution für sich. Der gute Mann bringt in regelmäßigen Abständen sehr umfangreiche und vor allem spannende Bücher heraus. Mit „Die Nadel“ hat er wohl seinen ersten Bestsellerroman in den 80er Jahren geschrieben. Etwas ähnlich von der Story, ist das Hörbuch „Der Schlüssel zu Rebecca“.

Wir schreiben das Jahr 1942 und Rommel scheint unaufhaltsam Nordafrika zu erobern. Er steht kurz vor Kairo und die englischen Truppen wollen zum Gegenschlag ansetzen, um den deutschen Panzer aufzuhalten. Die Deutschen haben jedoch einen Meisterspion namens Wolff in Kairo stationiert, der die englischen Pläne auskundschaften soll und dem Führer bzw. Rommel Bericht erstattet. Doch auch die Engländer sind nicht untätig und bekommen etwas von dem Spion mit. Er darf ihre Pläne zum Gegenschlag nicht sabotieren und so setzen sie ihrerseits einen Spion auf Wolff an. Dieser nutzt die Waffen der Frauen und schickt Elene Fontana ins Feld. Doch bald muss sie erkennen, dass sie Gefühle für Wolff entwickelt. Sie ist gefangen zwischen Liebes- und Pflichtgefühl.

Der Schlüssel zu Rebecca gehört nicht zu den bekanntesten Romanen des Autors, sicher aber zu den spannendsten. Die Spionagegeschichte in den Wirren des Zweiten Weltkriegs bietet ein herrliches Szenario, vor dem die Verstrickungen der Protagonisten schön in Szene gesetzt werden.

0

David Baldacci – Bis zum letzten Atemzug

Benjamin Jendro

17.August
2011

Bis zum letzten Atemzug ist der vierte Teil der Maxwell/King-Reihe. Jenem Ermittlerduo von David Baldacci, das sich aus Ex-Secret Service-Agenten zusammensetzt und fortan als Privatdetektive ihre Fälle löst. Nachdem „Im Bruchteil der Sekunde„, „Mit jedem Schlag der Stunde“ und „Im Takt des Todes“ zum Teil doch recht unterschiedlich vom Niveau her ausgefallen sind, muss man dem neusten Hörbuch attestieren, dass es unglaublich spannend ist.

Es geht um die 12-jährige Willa, welche genau an ihrem Geburtstag entführt wird. Doch anstatt den Zuhörer im Dunkeln zu lassen, erfährt man schnell, wer der Täter ist. Denn nicht etwa die Suche nach dem Entführer, sondern dessen Motive stehen im Vordergrund der Geschichte und machen sie so besonders. Man muss dazu sagen, dass es sich bei Willa um die Tochter des Präsidenten handelt. Letztlich beschreibt dieses Hörbuch den zum Teil sehr schmalen Grat zwischen Macht und Ohnmacht.

Baldacci gelingt es vortrefflich, die psychologischen Hintergründe aufzuarbeiten. Hinzu kommt der Nebenplot, welcher von der Ermordung von Michelle Maxwells Tochter handelt. Denn ausgerechnet ihr Vater ist der Hauptverdächtige. Auch hier werden viele „weiße Flecken“ der Vergangenheit aufgearbeitet und man versteht, warum Maxwell eine solch angegriffene Psyche hat.

Bis zum letzten Atemzug darf als bisher bester Teil dieser Reihe gelten und ist uneingeschränkt empfehlenswert.

0

David Baldacci – Das Labyrinth

Benjamin Jendro

12.August
2011

Gleich zu Beginn geht es hektisch los. Ein katastrophaler Flugzeugabsturz überschattet die ersten Minuten. Wie es scheint, ist es jedoch kein Zufall und so ermittelt das FBI in Form von Agent Lee Sawyer. Ziel des Anschlags war wohl der homosexuelle Präsident der Bundeszentralbank. Mit an Bord war der Mann von Anwältin Sydney, die ebenso clever wie gutaussehend ist.

Schnell wird klar, dass hinter dem Anschlag noch mehr steckt und sich mehr und mehr ein Netz von Intrigen zeigt, in dem Sydney gefangen scheint. Doch die Anwältin lässt sich nicht ausbooten und geht in die Offensive.

Das Labyrinth macht seinem Namen alle Ehre und führt den Zuhörer in einen auditiven Irrgarten. Kaum denkt man, das Geschehen durchschaut zu haben, wird man auch schon wieder aus der Bahn geworfen. Dennoch schafft es Baldacci, den Zuhörer bei der Stange zu halten und obwohl der rote Faden nicht immer zu sehen ist, bleibt man am Ball und kann das Weitere kaum erwarten.

0

Nachdem ich schon vom ersten Teil und dem Aufeinandertreffen von Sean King und Michelle Maxwell berichtet habe, möchte ich euch nicht die Fortsetzung „Mit jedem Schlag der Stunde“ vorenthalten. Die beiden arbeiten nämlich auch weiterhin zusammen und haben sich dazu entschlossen, ihre Secret Service-Vergangenheit dafür zu nutzen, eine Privatdetektei zu gründen. Dieser Fall führt sie in ein ansonsten verschlafenes Nest in Virginia, wo jedoch ein Serientäter sein Unwesen treibt und die Ruhe stört.

Auch wenn die Morde alle sehr unterschiedlich vorgenommen wurden, gibt es eine Parallele zwischen ihnen. Der Mörder stellt die Uhren der Opfer immer auf 1 oder 2 Uhr und lässt sie in einer ganz bestimmten Armhaltung zurück. Das Ermittlerduo tappt zunächst im Dunkeln und kommt irgendwann auf die Spur eines Familienclans. Doch als auch dessen Oberhaupt ermordet wird, spitzt sich die Sache zu. Denn auch King und Maxwell scheinen nun in Gefahr, da sie dem Täter allmählich nahekommen. Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt.

Baldacci schafft mit dem Hörbuch „Mit jedem Schlag der Stunde“ eine solide Fortsetzung, die sich vieler Genre-Klischees annimmt. Das ist weder verwerflich noch schlecht. Es ist höchstens unoriginell. Dennoch haben wir es hier mit einem spannenden Roman zu tun, den man alleine wegen der Fortsetzung lesen muss, da diese hierauf aufbaut.

0

David Baldacci – Im Bruchteil der Sekunde

Benjamin Jendro

3.August
2011

Im Bruchteil der Sekunde ist der Auftakt zu einem neuen Ermittlerduo. Doch ich möchte nicht zu viel verraten und wir wollen uns ja noch etwas für die weiteren Rezensionen aufsparen. In diesem Hörbuch geht es um Sean King, einen Ex-Secret-Service-Agenten, der vor acht Jahren seinen Job an den Nagel gehangen hat. Doch was war passiert?

Er sollte den Präsidentschaftskandidaten Clyde Ritter bei dessen Wahlkampagne durch die Provinz beschützen. Er sondierte die Menschenmassen und machte auch zwei verdächtig wirkende Personen aus. Doch all seine Wachsamkeit nützte nichts, denn im Bruchteil einer Sekunde veränderte sich sein Leben und das von Clyde Ritter wurde beendet. Er wurde erschossen – Peng!

King wurde infolgedessen Anwalt in einer Provinz und bekommt nun unerwartet Besuch von Michelle Maxwell, die ihn um Hilfe bittet. Genau wie er muss sie einen Präsidentschaftskandidaten beschützen, der jedoch vor kurzem entführt wurde. Es scheint so, als gäbe es einige Parallelen zwischen beiden Anwärtern und so willigt King etwas widerwillig ein, ihr zu helfen. Erst später soll den beiden klar werden, dass die Gemeinsamkeiten größer sind, als beide vermuten.

David Baldacci schafft es, nach unzähligen romantischen Komödien einen sehr spannenden Thriller zu schreiben, bei dem man sich allerdings konzentrieren muss. Zum Teil wird es sehr verworren, doch das Zuhören lohnt sich.

1