...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
22.Januar
2013

Anne Gesthuysen – Wir sind doch Schwestern

Gisela


Die Fernsehjournalistin Anne Gesthuysen ist eher aus dem „ARD-Morgenmagazin“ denn als Autorin bekannt. Doch mit ihrem Romanerstling „Wir sind doch Schwestern“ schaffte sie es auf Anhieb in die Bestsellerlisten. In dem Buch, das hier mit der Sprecherin Doris Wolters hervorragend vertont wurde, arbeitet Gesthuysen das Leben ihrer drei patenten und schicksalserprobten Großtanten auf.

Katharina, Paula und Gertrud stammen vom Niederrhein und sind zusammen 298 Jahre alt. Um Gertruds 100. Geburtstag zu feiern, treffen sie sich auf dem Tellemannshof, der allerdings für alle Schwestern Erinnerungen an die Vergangenheit hervorruft – gute und schlechte. In vielen Rückblicken auf ihre allesamt nicht geradlinigen Lebensläufe erzählt Gesthuysen vom Schicksal der Großtanten. Vor allem die Liebesgeschichten der faszinierenden Frauen bewegen beim Zuhören: Gertruds und Kattys große Lieben scheitern am Standesunterschied, Paulas Ehemann entpuppt sich als homosexuell und wird sogar wegen seiner Neigung verhaftet, ein jüdischer Verehrer wird von Gertrud wegen seiner Religion abgelehnt. Die kleinen Anekdoten aus dem Familienleben, die im schönsten Plauderton vorgetragen werden, spiegeln so immer wieder das Weltgeschehen des 20. Jahrhunderts wider, das Porträt der Großtanten wird auch zum Porträt einer Epoche.

Eine mitreißende Geschichte – mal komisch, mal berührend, liebevoll erzählt und von Doris Wolters gekonnt gelesen – „Wir sind doch Schwestern“ ist einfach gute Unterhaltung.

0