...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
19.Mai
2017

Bov Bjerg – Auerhaus

Gisela

auerhaus„Our house, in the middle of our street
Our house, in the middle of our …“

Bov Bjergs 2014 erschienene Coming-of-Age-Geschichte „Auerhaus“ entwickelte sich zu einem Überraschungsbestseller und ist noch heute in der SPIEGEL-Liste vertreten. Nun ist der heiter-melancholische WG-Roman über die Jugend und das Erwachsenwerden in der schwäbischen Provinz der 80er Jahre als mitreißendes Hörspiel vertont worden.

Auerhaus – eine etwas andere Wohngemeinschaft

Der Gymnasiast Frieder hat versucht, sich umzubringen. Damit das nicht wieder passiert, zieht er nach seiner Entlassung aus dem „Schwarzen Holz“, der örtlichen Psychiatrie, mit ein paar Freunden in das Haus des verstorbenen Großvaters. Seine Freunde wollen Frieder Halt geben, doch eigentlich hat jeder seine eigenen Sorgen: Der Ich-Erzähler Höppner flieht vor dem „F2M2“ (fieser Freund meiner Mutter) zu Hause und bringt seine Freundin Vera mit, die Streberin Cäcilia bricht aus dem überbehütenden Elternhaus aus, Harry ist schwul und Pauline ist eine Bekannte Frieders aus der Anstalt, die als Pyromanin passenderweise in den Heustadel zieht. Von einem Nachbarn wird diese ungewöhnliche WG wegen des dauernd aus der Anlage scheppernden Madness-Hits „Auerhaus“ genannt. Natürlich gibt es in der von der Dorfgemeinschaft argwöhnisch beäugten WG wilde Partys; nächtelange Gespräche stehen genauso auf der Tagesordnung wie regelmäßige Diebestouren im örtlichen Supermarkt. Doch wird es den Freunden auf dem Weg zum Abi tatsächlich gelingen, Frieder von einem weiteren Selbstmordversuch abzuhalten?

Auerhaus – eine gelungene Hörspiel-Adaption

Bov Bjergs lakonische Erzählstimme hat mir schon beim Lesen des Romans gut gefallen; im Hörspiel wird dieser Ton und die Stimmung der Schüler-WG zwischen Euphorie und Melancholie perfekt transportiert. Auch den erstklassigen Sprechern ist es zu verdanken, dass die berührende Geschichte so authentisch und frisch herüberkommt. Und natürlich klingt immer wieder der titelgebende Song „Our House“ an. Ein Hörspiel, das es schafft, einen mühelos wieder in die eigene Jugend zurück zu versetzen, mit all ihren Höhen und Tiefen.

0