...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
26.August
2014

Cacau – Immer den Blick nach oben

Benjamin Jendro

Cacau - Immer den Blick nach obenDer Brasilianer wurde in der Bundesliga nie wegen seiner Kopfballstärke gefürchtet. Dennoch schaut der Fußballer Cacau selten auf seine Füße. Vielmehr hat er „Immer den Blick nach oben“ gerichtet, wie sich auch in seinem autobiografischen Werk erkennen lässt. Der frühere Nationalstürmer, der in Stuttgart über viele Jahre für das Toreschießen zum Hauptverantwortlichen auserkoren wurde, trägt den scherzhaften Spitznamen „Helmut“. Es sagt viel über Cacau aus, dass der heute 33-Jährige diesen Kosenamen bei jeder Benennung mit einem Schmunzeln quittiert. Claudemir Jeronimo Barreto ist einfach ein lustiger und äußerst sympathischer Geselle. Daran kann für Fußball-Deutschland auch sein Wechsel nach Japan nichts ändern.

Von Türk Gücü München über Nürnberg und Stuttgart zum DFB

Mit 19 kam Cacau zum Münchner Verein Türk Gücü, über die Zwischenstation in der Reserve des 1. FC Nürnberg folgte der Sprung ins Profigeschäft. Nach zwei Jahren ging es dann in Richtung Schwabenland, wo Cacau beim VfB Stuttgart in 263 Ligapartien 80 Mal einnetzen konnte. Das brachte ihm auch 23 Spiele für den DFB ein, für den sich Cacau entschied und dem er sechs Treffer zurückgab. Während er in Osaka seine Karriere ausklingen lassen wird, schaut er immerhin auf eine Meisterschaft, einen dritten Platz bei der WM 2010 und einige Champions League Spiele zurück. Zusätzlich ist Cacau außerhalb des Platzes sehr engagiert und unter anderem DFB-Integrationsbotschafter.

Immer den Blick nach oben – Ein Hörbuch des unbändigen Willens

Im Hörbuch „Immer den Blick nach oben“ spielten natürlich das Thema Glauben und die Kraft, die man aus diesem zieht, eine Rolle. Cacau macht in den etwa siebeneinhalb Stunden aber auch deutlich, dass es ein steiniger Weg war, den er gehen musste und dass er diesen nur dank eines unbändigen Willens meistern konnte. Talent ist das eine und etwas, das viele Brasilianer in sich haben. Der Schlüssel zur Profikarriere liegt darin, es mit Fleiß und harter Arbeit zu formen. Viele Sprecher begleiten Cacau bei seinem Projekt, den Zuhörern eine Autobiografie vorzulegen, die ihnen eine Sichtweise schenkt, die man in dieser Form noch nicht so angewandt hat.

0