...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
13.Januar
2015

Carlos Ruiz Zafon – Der Schatten des Windes

Benjamin Jendro

Zafon - Der Schatten des Windes HörbuchInnerhalb der spanischen Literatur ist in den letzten Jahren ein kleiner Trend abzusehen, der Elemente verdeutlicht, die sie von anderen unterscheidet. Selbstverständlich schreiben auch die Iberer facettenreiche Romane mit den unterschiedlichsten Themen. Irgendwie ist aber eine derzeitige Vorliebe für einen ganz speziellen Bereich zu erkennen. Man nimmt sich Bücher aus vergangenen Tagen vor, baut um sie herum einen spannenden Plot und integriert interessante Charaktere, deren Suche nach derart besonderen Artefakten ihr Leben verändert. Carlos Ruiz Zafon hat mit dem „Friedhof der vergessenen Bücher“ eine spezielle Plattform erschaffen, die ihm genau das ermöglicht. Seine bisher drei Bände der sogenannten Barcelona-Reihe sind zu internationalen Bestsellern gereift. Mit „Der Schatten des Windes“ begann sie.

Der Schatten des Windes – Alles beginnt mit der richtigen Auswahl

Daniel Sempere ist noch ein Bub, als ihn sein Vater, ein Buchladenbesitzer, auf den Friedhof der vergessenen Bücher mitnimmt. Gemäß des Ritus darf der Besucher beim ersten Mal ein Werk auswählen, das er mitnehmen kann und sein Leben lang beschützen muss. Daniels Wahl trifft auf „Der Schatten des Windes“ des wenig bekannten Autors Julian Carax. Der Junge widersteht ersten Abwerbungsversuchen, auch denen einer mysteriösen Gestalt, die durch die katalanischen Gassen wandelt. Daniel soll eben diese später wiedertreffen. Zunächst aber entschlüsselt er über Jahre hinweg das Rätsel um Julian Carax, dessen Geschichte durchaus Spannung mit sich bringt und die immer größere Parallelen zu Daniels eigenem Heranwachsen offenbart.

Matthias Schweighöfer als Daniel Sempere in Der Schatten des Windes

Das dazugehörige Hörbuch, bei dem Martin Zylka Regie geführt hat, gestaltet sich als echtes Highlight, weil gleich mehrere bekannte Stimmen für großen Unterhaltungswert sorgen. Daniel, der nach und nach heranwächst, sich in die Schwester seines besten Freundes verliebt und mehrfach den eigenwilligen Handlungen eines machtbesessenen Polizeichefs ausgesetzt ist, erhält die Stimme von Matthias Schweighöfer. Sein größter Unterstützer Fermin Romero de Torres – ehemaliger Spion, anschließender Bettler und jetziger Angestellter in der familieneigenen Buchhandlung – bekommt die von Michael Habeck und Julian Carax, der am Ende stärker in den Fokus rückt, die von Sylvester Groth. Im Zusammenspiel mit anderen machen sie Zafons Werk „Der Schatten des Windes“ definitiv zum akustisch attraktiven Hörspiel.

0