...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
25.Mai
2011

Carlos Ruiz Zafón – Marina

Benjamin Jendro

Eines vorweg: Carlos Ruiz Zafóns Marina ist nicht unbedingt das, was Sie als alter Zafón-Leser gewöhnt sind. Der Autor hat hier ganz bewusst einen Genremix kreiert, der irgendwo zwischen Liebesroman, Jugendbuch und Gruselwerk liegt. Eine präzise Einordnung fällt schwer, da zum Teil auch märchenhafte bis fantastische Komponenten mitwirken. Wer einen solchen Genremix jedoch mag, wird an diesem Hörbuch seine helle Freude haben.

Carlos Ruiz Zafón erzählt die Geschichte von Óscar, einem 15-jährigen Jungen, der durch die Straßen von Barcelona kreuzt. Eines Tages trifft er auf Marina, ein gleichaltriges Mädchen, und verliebt sich sofort in sie. Sie nimmt ihn mit auf die einsame Villa zu ihrem schwerfälligen, aber liebevollen Vater, Germán. Schnell wird Óscar der beste Freund von Marina und fühlt sich auch bei ihrem Vater sehr wohl. Eines Tages jedoch erfahren sie vom ehemals reichsten Mann in Barcelona. Noch lange nach seinem Tod kursieren viele Gerüchte über ihn und die beiden kommen seinem Geheimnis auf die Spur, ohne zu ahnen, was sich dahinter verbirgt.

Das Hörbuch ist in typischer Zafón-Manier sehr lebendig und farbenfroh geschrieben. Man kann nach den ersten Minuten Barcelona aus den Augen des Autors sehen und erkennt den Zauber dieser Stadt. Die Geschichte selbst ist sowohl fantastisch als auch spannend. Auch der Sprecher, Andreas Pietschmann, schafft es mit seiner gelungenen Stimme dem Roman Leben einzuhauchen.

0