...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt

jogis eleven 032014 holte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Brasilien den WM-Titel – und seitdem parodiert Christian Schiffer den Bundestrainer Jogi Löw und das Team sehr erfolgreich in seiner Radiocomedy „Jogis Eleven“. Die Parodie wird bundesweit in über 400 Radioshows gesendet und wurde auch schon erfolgreich auf zwei CDs veröffentlicht. Nachdem zunächst augenzwinkernd gezeigt wurde, wie das Leben „Beim Weltmeischder daheim“ weitergeht, wurde der „Maschterplan“ für die „Mission Europameischter“ erläutert. Kurz vor dem Turnierauftakt in Frankreich heißt es nun: „Jetzt wird’s ernscht“!

Jogis Eleven auf dem Weg zum Titel

Brasilien und Argentinien sind bei der Europameisterschaft nicht dabei, da sollte es nach 20 Jahren doch mal wieder mit dem Titel klappen. Welches Erfolgsgeheimnis flüstert Jogi seinen Jungs ins Ohr? Wir lauschen an der Kabinentür, wenn der „Meischter“-Trainer, wie immer perfekt gekleidet mit Rollkragenpulli und „Schal de Gaulle“, die Mannschaft auf die EM einstimmt. Dazu kommen echte Größen der Fußballwelt zu Wort: „Calli“ Calmund freut sich auf Paris, die Stadt der Mode („Hoffentlich haben die meine Konfektgröße“), Poldi sorgt sich um Schweini („Ey, ich hab gehört, die planen einen Sturm auf den Bastie“) und Mesut und Jérôme philosophieren über die richtige Strategie, die aus Jogis Eleven nach Weltmeistern auch zu Europameistern machen soll.

Jogis Eleven – Das Ein-Mann-Hörspiel

Ob Jogi Löw, Rainer Calmund, Jérôme Boateng, Poldi, Franz Beckenbauer, Mesut Özil, … Christian Schiffer kann sie alle perfekt parodieren und sorgt mit seinem Ein-Mann-Hörspiel für Bauchmuskelkater – und das ganz ohne Sport.

0

Jonas JonassonWer es geschafft hat und den elend langen Titel des heute zu beschreibenden Hörbuchs bis zum Ende gelesen hat, läuft Gefahr, den dazugehörigen Autor längst wieder vergessen zu haben. Die Gefahr ist da, doch es wird den wenigsten passieren. Schließlich befinden wir uns längst in einer Phase, in der wir ganz genau wissen, dass derartige Titel nur auf einen Schriftsteller zurückzuführen sind. Ja, „Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind“ ist ein echter Jonas Jonasson. Der Schwede, der vor einigen Jahren mit „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster steig und verschwand“ debütierte, hat mal wieder ein Werk über einen Sonderling geschrieben, der eine sonderbare Geschichte durchläuft.

Mörder Anders in der Körperverletzungsagentur

Der neue Protagonist heißt Johan Andersson. So nennt ihn aber keiner. Er ist kurz und schmerzlos „Mörder Anders“. Dabei ist der Gute gar kein Lebensvernichter. Er saß zwar schon unzählige Male hinter Schwedischen Gardinen, allerdings wegen diverser anderer Delikte. Im Roman nur kommt er wieder mal auf freien Fuß und möchte dort auch länger bleiben. Die Grundlage sind geordnete Finanzen und genau deshalb sucht er sich einen Job. Das Angebot einer Pfarrerin kommt ihm da genau recht. Johanna hat zusammen mit dem Hotelmitarbeiter Per eine Firma aufgemacht, zu der die von Anders angebotenen Dienst bestens passen. Die Körperverletzungsagentur, bei der als Schläger für gute Manieren sorgt, ist allerdings nur das erste Sprungbrett für „Mörder Anders“.

Jonas Jonasson überzeugt mit wahnwitzigen Ideen

Sein 448-minütiges Abenteuer ist hier in der Tat noch nicht zu Ende. Sprecher Jürgen von der Lippe – welch gelungene Wahl – führt den Akteur in „Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind“ trotz guter Auftragslage in ein anderes Berufsfeld. Er beginnt plötzlich, das eigene Handeln massiv zu hinterfragen und wendet sich der Religion zu, weil Jesus zu ihm gesprochen hat. „Mörder Anders“ entwickelt eine waghalsige Idee, er möchte ein eigenes Gotteshaus bauen. Dies wird nochmal gesteigert, als er sich dazu entschließt, gleich eine eigene Religion aus dem Boden gedeihen zu lassen. „Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind“, und das merkt man schon bei diesem winzigen Auszug, sprüht nur so vor wahnwitzigen Einfällen. Dank ihnen und den lustigen Wendungen gelingt es Jonas Jonasson, mal wieder Leser und Zuhörer voll auf seines Seite zu ziehen.

0

Jaud - Einen Scheiß muss ichEin Typ wie Sean Brummel ist ja schon von seinem Namen her jemand, dem das Verhalten praktisch in die Wiege gelegt wird. Tommy Jauds erfundene Persönlichkeit mit besagtem Namen ist aber auch jemand, der dem in seiner Lebensführung absolut gerecht wird. „Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich“ ist dann so gesehen auch noch der perfekte Titel für ein Hörbuch, in dem es letztlich um nichts anderes geht als die Akzeptanz des Individuellen. Mit der gewohnten, komischen Art hat der mehrfach prämierte Bestsellerautor und Schreiberling für diverse Fernsehsendungen da mal wieder was für unser Zwerchfell ausgepackt.

Einen Scheiß muss ich – nur Spaß haben muss ich

Mangelnde Faulheit soll zu Burnout führen. So zumindest lautet die Theorie. US-Bestsellerautor Sean Brummel, der sich darüber Gedanken gemacht hat, sieht das alles ein wenig anders. Er hinterfragt die Hypothese, hinterfragt den Wahn abnehmen zu müssen, die chronische Aufräumlust und das zwanghafte ökologisch korrekte Verhalten. Sein Fazit ist klar: Wir müssen nicht herausgehen, nur weil die Sonne scheint oder im Job Karriere machen. „Einen Scheiß muss ich“. Niemand geht zugrunde, weil er kein Tageslicht sieht. Stattdessen fehlt es den Menschen in erster Linie an Spaß. Genau dafür tritt Sean Brummel, hinter dem sich natürlich Autor Tommy Jaud selbst versteckt, ein. Mehr Spaß am Leben.

Tommy Jaud wird zu Sean Brummel

Inspiriert und offensichtlich auch sehr fasziniert von den vielen US-amerikanischen Ratgeber-Büchern hat Tommy Jaud jetzt mit „Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich“ einen eigenen verfasst. Weil er selbst kein Ami ist, hat er Brummel geschaffen und dessen fiktiven Bestseller „Do Whatever the Fuck You Want“ ins Deutsche übertragen. So kommen auch die deutschen Leser in den Genuss einer Hommage an das selbstbestimmte Leben, ganz ohne Bevormundung und Leistungswahn. Das Stück spricht der Autor dann auch noch selbst und verleiht seinen einzelnen Aspekten so die nötige komische Klangfarbe, die er stets anschlägt. Das macht dann summa summarum 350 Minuten tolle Kost für unser Gemüt.

0

Timur Vermes – Er ist wieder da

Benjamin Jendro

8.Oktober
2015

Vermes - Er ist wieder daKein deutscher Film wird in diesem Jahr so viel Aufsehen erregen wie David Wnendts „Er ist wieder da“. Mit einer tollen Herangehensweise hat er einen brillanten filmischen Rahmen für Timur Vermes gleichnamigen Roman gefunden. Teilweise filmte er einzelne Szenen mit versteckter Kamera direkt auf den Straßen Berlins und fing so die authentischen Reaktionen der Menschen auf einen Adolf Hitler mitten im 21. Jahrhundert ein. Mit seinem viel diskutierten Schriftstück hat Timur Vermes ihm die richtige Grundlage geschaffen. Er lässt seinen Protagonisten, der im Hörbuch brillant von Christoph Maria Herbst gesprochen im Jahr 2011 auf alle Gegebenheiten der heutigen Zeit treffen.

Er ist wieder da

In den Annalen kann man ausführliche Notizen finden, Adolf Hitler ist am 30. April 1945 offiziell für tot erklärt worden. Für viele Literaten und Medienvertreter spielt er dennoch weiterhin eine Rolle, das Spektrum Hitler ist noch lange nicht ausgereizt. Timur Vermes hat das mit seinem Roman einmal mehr bewiesen und ein vollkommen neues Konzept entwickelt. In „Er ist wieder da“ platziert er Adolf Hitler im Jahr 2011 in Berlin Mitte, auf einem leeren Grundstück und in unmittelbarer Nähe zum damaligen Bunker. Er ist noch immer derselbe, doch die Zeit hat sich komplett. Mittlerweile regiert eine Frau in Deutschland, einem Land des multikulturellen Austauschs. Krieg herrscht im Zentrum Europas keiner mehr, die NSDAP gehört der Geschichte an. Sichtlich überfordert mit seiner Umgebung tapst er erst einmal hilflos durch die Straßen. Auch dank der vielen Ahnungslosen um ihn herum aber erlangt er nach und nach immer mehr Souveränität.

Hitler gelangt durch die Medienwelt zurück in den Fokus

Alle Menschen, die auf ihn treffen, halten ihn für einen begnadeten Komiker, der sowohl die Denkweise des einstigen „Führers“ verinnerlicht zu haben scheint als auch seine Mimik und Gestik. Niemand, weder die waschechten Neonazis, noch führende Politiker oder Prominente ahnen, mit wem sie es hier wirklich zu tun haben. Hitler steigt auf zum gefeierten Medienstar und erntet dank der Genialität seiner witzigen Darstellung großen Beifall. Vermes zeigt in „Er ist wieder da“, wie sehr unsere heutige Gesellschaft von Medien abhängig ist. Hitler sammelt Facebook-Likes, jeder möchte mit ihm gesehen werden. Niemand nimmt die scheinbare Witzfigur ernst und so schiebt sie sich immer weiter empor. Das ist gefährlich und beweist letztlich nur, dass auch die Gesellschaft des 21. Jahrhundert anfällig für die Verführung eines Demagogen ist. Selbstverständlich ist alles mit reichlich Humor verpackt.

0

Lutz Hübner – Frau Müller muss weg

Benjamin Jendro

3.Februar
2015

Frau Müller muss wegDie Schulpflicht ist im deutschen Gesetz fest verankert. Deshalb schicken die meisten Eltern ihre Schützlinge Tag für Tag in die Bildungseinrichtung. Dass sie mit den Elementen dieser zufrieden sind, ist damit aber nicht gesagt. Tatsächlich gibt es im Schulunterricht so einiges, was Mama und Papa so rein gar nicht in den Kram passt. Für eine ganze Gruppe von ihnen ist eine Lehrerin in Lutz HübnersFrau Müller muss weg“ ein wahrer Dorn im Auge. Die Akademikerin ist der Grund dafür, dass viele Kids eine schlechte Zukunftsaussicht haben. Zumindest halten die Eltern sie für den Grund.

Frau Müller muss weg – Keine Frage

Die Zeugnisse stehen an und mit ihnen die Empfehlung für die jeweilige Oberstufe. Dieser Zeitpunkt sollte Eltern eigentlich zufrieden stimmen. Schließlich zeigt das, dass ihre Kids heranwachsen. Für mehrere Paare im Theaterstück „Frau Müller muss weg“, das derzeit auch im Kino für Furore sorgt, steigt aber die Angst, je mehr sich besagter Tag nähert. Schuld daran ist allein die nicht immer freundlich dargestellte Frau Müller. Die Klassenlehrerin ist mit ihrer Notenvergabe schließlich das Zünglein an der Waage und bevor man die Schuld beim eigenen Kind sucht, macht man doch lieber jemand anderes für das stetige Versagen in den Klassenarbeiten verantwortlich.

Eltern im Kampf gegen Frau Müller

Wenn es sich um ein, vielleicht auch zwei Kids handeln, wäre es ja noch im Bereich des Möglichen, dass die Notenvergabe rechtens abläuft. So aber sehen sich Jessica Höfel, Ehepaar Jeskow, Wolf Heider und Katja Grabowski förmlich dazu gezwungen, Frau Müller einmal die Leviten zu lesen. Diese ist sich natürlich keiner Schuld bewusst und zudem recht uneinsichtig. Mit steigender Erzählzeit werden die Bandagen der besorgten Eltern immer härter. Dass sie sich dabei von einer wenig erwachsenen Seite zeigen, macht das ganze Szenario umso lustiger. Im Kino erlebt man unter anderem Anke Engelke, Ken Duken und Alwara Höfels, wie sie in eine Peinlichkeit nach der anderen schlittern. Im zugrunde liegenden Stück, denen die besagten Schauspieler in der Hörbuchvariante von „Frau Müller muss weg“ ihre Stimmen geliehen haben, kommt das aber auch schon recht gut durch.

0

Jogis Eleven

Benjamin Jendro

23.Dezember
2014

Jogis ElevenIn dem nun bald abgelaufenen Jahr gab es viele bewegende Ereignisse. Einige bis dahin vollkommen unbekannte Personen wuchsen zu bedeutenden Persönlichkeiten, politisch und kulturell tat sich einiges. Das größte Ereignis dürfte dennoch der Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft sein, den sich die Männer von Bundestrainer Jogi Löw verdientermaßen sicherten. Neben der hohen fußballerischen Qualität, die dieses Generation Deutscher Ballstreichler auszeichnet, wurde immer wieder auch über den internen Zusammenhalt und den gemeinsamen Spaß am Fußballspielen gesprochen. Es gibt keinen besseren Beweis dafür als „Jogis Eleven“ – ein Hörbuch, das zwar nicht immer ernst gemeint ist, dafür aber die Erinnerung ans Maracana erneut aufleben lässt.

Jogis Eleven vom Radio zum Hörbuch

Jogis Eleven“ kann man derzeit auf zahlreichen Radiosendern des Landes genießen. Immer wieder werden neue Ideen entwickelt, die uns vollkommen unerwartete Seiten des schwäbischen Bundestrainers und seiner Spieler präsentieren. Gelegentlich kommt da auch mal einer der historischen Kicker zu Wort. Lustig ist es immer, weil Christian Schiffer, der dieses 75-minütige Hörbuch eingesprochen hat, vielseitig variiert und von Löw über Poldi bis hin zu Neuer sämtliche Stars im Repertoire hat. Gerade im Zusammenspiel von Löw und Podolski kommt da großer Unterhaltungswert auf. Klar, die beiden arbeiten ja nun auch schon mehr als zehn Jahre gemeinsam beim DFB.

Daheim beim Weltmeischder

So kontrolliert Bundestrainer Löw immer rüberkommt, so viel Humor besitzt der Mann aus dem Schwabenländle. Schiffer treibt dies natürlich auf die Palme und spielt vor allem mit Jogis Akzent. Bei den einzelnen Spielern zeigt sich eine große Liebe fürs Detail, so erkennen wir bei jedem besondere Eigenarten. Der Kölner Prinz Lukas sagt, was er denkt und geht im Werk in Brasilien auf Pyramidensuche. Der Noch-Rekordnationalkicker Loddar sucht in den Favelas – wie soll es anders sein? – eine neue Ehegattin. Es sind diese Einblicke in die Welt der Weltmeischder, die auch unser Weihnachtsfest bereichern können.

0

Eckart von Hirschhausen – Wunderheiler

Benjamin Jendro

11.November
2014

Hirschhausen - WunderheilerWenn man als Comedian Erfolg haben möchte, muss man entweder besonders lustig aussehen oder aber ein Programm haben, das zeitlich relevante Themen behandelt und den Menschen lustige Aspekte aus ihrem alltäglichen Leben präsentiert. Über diese lachen wir nämlich am meisten. Aus diesem Grund ordnen erfolgreiche Komiker ihrem jeweiligen Programm, mit dem sie unterhalten wollen, einen Schwerpunkt zu. Marion Barth geht auf die Unterschiede zwischen Mann und Frau ein, Kaya Yanar auf die Facetten des interkulturellen Austauschs. Eckart von Hirschhausen, seinerseits promovierter Doktor, hat die Medizin für sich auserkoren und bringt diese mittels viel Humor seinem Publikum näher. Er erklärt die Eigenarten unseres Körpers und sorgt dabei für viele Lachen erregende Momente. Das gelingt ihm brandaktuell auch mit „Wunderheiler“.

Wunderheiler von China bis Mecklenburg-Vorpommern

Ob auf literarische Art und Weise wie in „Wohin geht die Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist?“ oder in Form der medial präsenten Unterhaltung bei „Hirschhausens Quiz des Menschen“, der Hobbyzauberer von Hirschhausen versteht es phänomenal, Interessantes aus der Medizin in hübsche Anekdoten zu verpacken. „Wunderheiler“ lautet der Titel seines aktuellen Bühnenprogramms. Das dazugehörige Hörbuch ist ein Livemitschnitt, der den Zuhörer über 70 Minuten hinweg entertainen wird. Mit einer gesunden Mixtur aus wissenschaftlichem Fachjargon und allgemeinverständlicher Darstellung widmet sich Eckart von Hirschhausen den Zauberkünstlern der Wundheilung, stellt Magier aus dem entfernten asiatischen Raum und auch jene aus den einzelnen deutschen Bundesländern vor.

Wer an etwas glaubt, wird gesund

Interessanterweise wird dabei einiges als Placebo-Effekt klassifiziert. Wer von Hirschhausen kennt, weiß, dass er generell die Meinung vertritt, der Körper könne die meisten Krankheiten von alleine heilen. Insofern ist vieles, das als sonderbar verkauft wird, reiner Hokuspokus, an den wohlgemerkt viele glauben. Eine Heilung resultiert dann weniger durch den „Wunderheiler“ als mehr durch den individuellen Glauben an dessen Fähigkeiten. Es ist immer wieder amüsant zu beobachten, wie von Hirschhausen das seinen Zuhörern vor Augen führt.

0

Evers - Wäre ich Du, würde ich mich liebenMan soll ja ein abgelaufenes Kalenderjahr immer mit etwas Positivem abschließen, damit letztlich auch gut ins neue gestartet werden kann. Dies gilt selbstverständlich auch für den kulturellen Bereich. Aus diesem Grund soll im heutigen Beitrag nicht alles ganz so ernst genommen und stattdessen besser mal ein wenig gelacht werden. Lauscht man den 350 Minuten pure Unterhaltung des Berliners Horst Evers, wird man aus der Erheiterung gar nicht mehr herauskommen. Zu lustig charakterisieren sich seine 65 Tracks, die vor Anekdoten und Neologismen nur so strotzen. Evers philosophiert in Wäre ich Du, würde ich mich lieben über verschiedene Elemente unseres Lebens, vor allem auch über dieses selbst.

Horst Evers – Ein Studienabbrecher mit Unterhaltungstalent

Germanistik und Sozialkunde hat der heute 46-jährige Kabarettist an der Freien Universität zu Berlin studiert. Ein Abschluss findet sich nicht in seiner Vita. Das scheint aber kein Muss, um erfolgreich mit Worten unterhalten zu können. Mehrfach schon hat Horst Evers das bewiesen, in „Für Eile fehlt mir die Zeit“ und „Der König von Berlin“. Dementsprechend zuverlässig entführt er uns auch jetzt wieder in seine Gedanken über die mehr oder weniger normalen Sachen unserer Welt. Themen wie die Pünktlichkeit bei der Deutschen Bahn und die Zuverlässigkeit beim Bau des Hauptstadtflughafen werden angesprochen und ausgeführt, teilweise karikiert, dies aber stets mit Stil.

Horst Evers – Ein Erzähler, der einem nichts aufzwingt

So sehr Horst Evers seine Leser und Zuhörer auch mit auf die Reise nimmt, so wenig versucht er ihnen etwas aufzuzwingen. Es steckt halt auch bei der noch so übertriebenen Ausformung der eigenen Gedanken immer noch ein Funke Wahrheit verborgen, durch den wir ihm und seinen Ansichten irgendwie immer zustimmen müssen. Ohne Frage ist die elektronische Zahnbürste eine tolle Erfindung, ein sich selbst ausleerende Mülleimer wäre aber definitiv auch eine langjährige Forschung wert. Es sind die banalen Phänomene des Alltags, die Evers in „Wäre ich Du, würde ich mich lieben“ interessieren und die er auf komische Art und Weise problematisiert.

0

Dieter Nuhr – Nuhr ein Traum

Benjamin Jendro

10.Dezember
2013

Nuhr - Nuhr ein TraumDieter Nuhr zählt zu den ganz großen Comedians unseres Landes. Vollkommen zurecht, wie der Blogautor meint. Seine Witze mögen nicht immer auf den ersten Blick lustig sein, auf den zweiten spätestens aber sind sie es. Dieter Nuhr schafft es, seine Anekdoten geschickt zu verpacken. Eben so, dass man zunächst einmal etwas reflektieren muss, bevor die Lachmuskeln ins Zucken geraten. Nuhr ein Traum ist nicht sein erstes Hörbuch, der Mann hat bereits des Öfteren Platz in den Bestsellerlisten genommen. Der Live-Mitschnitt seines Bühnenprogramms aber hebt den Comedian Nuhr auf einen noch höher einzustufenden Level.

Ist unser Leben „Nuhr ein Traum“?

Dass wir Menschen gerne träumen, ist an sich keine besonders bemerkenswerte Erkenntnis. Die Fragen, die sich Nuhr für seine neuen Gags gestellt hat, sind aber tiefgreifender. Was ist, wenn wir generell nichts anderes mehr machen als zu träumen? Was ist, wenn wir träumen anstatt zu leben und die Traumwelt als Realität hinnehmen? Betrügen wir uns in unserem alltäglichen Leben nicht immer wieder neu, weil wir Sachen hinnehmen, die uns vorgegaukelt werden, obwohl sie gar nicht real sind? Na ja so ganz unreal ist das nicht. Schließlich weiß man bei der täglich gigantisch erscheinenden Nachrichtenflut im Internet ja gar nicht mehr so wirklich zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden.

Nuhr ein Traum – 70 Minuten Unterhaltung pur

70 Minuten dauert das von Nuhr vorgetragene Programm. In diesem geht es um vieles, eigentlich um alles, was die heutige Gesellschaft so interessiert. „Nuhr ein Traum“ erzählt Geschichten über Religion, über das Zölibat, Jesus und die Zeugen Jehovas. Auch Demokratie und Weltpolitik an sich werden komisch abgehandelt. Nuhr spricht auch über innovative Fortbewegungsmittel, über das Schuldenmachen und Handystrahlung. Er redet über Angela Merkel und Jogi Löw, über Österreicher und den Schlimmsten von ihnen, der je einen Fuß nach Deutschland gesetzt hat. Das Leben an sich muss reflektiert werden und mit ihm Themen wie Ernährung, Freundschaft, Liebe und Tod. Komprimiert in 70 Minuten ist das durchaus hörenswert.

0

Asterix – Der Gallier

Benjamin Jendro

29.Oktober
2013

Asterix - Der GallierIn der vergangenen Woche kamen die Comicfans des Landes nach langen Wartejahren endlich wieder in den Genuss eines ihrer Lieblingshelden. Ein kleiner Mann mit blondem Haar und teilweise übernatürlichen Kräften begeistert seine Leser, Zuschauer und Zuhörer bereits seit dem Jahr 1959. Nun im Jahr 2013 folgt der 34 Nachkömmling des primären Werkes und zugleich der erste Comic, bei dem Künstler Albert Uderzo nicht seine großen Fähigkeiten mit im Spiel hatte. Gemeinsam mit Schreiber René Goscinny hat er jahrelang den Grundstein dafür gelegt, dass auch „Asterix bei den Pikten“ enorm schnell seine Verbreitung fand. Grund genug, doch noch einmal auf den ersten Band „Asterix – Der Gallier“ zurückzublicken.

Ein Dorf, dessen Widerstand gebrochen werden muss

50 Jahre vor unserer christlichen Zeitrechnung haben sich die Römer im Werk bereits ordentlich ausbreiten können. Damit halten sich die Macher schon recht nah an die realen historischen Verhältnisse. Ein Dorf jedoch scheint noch immer enormen Widerstand zu leisten. Grund dafür ist ein Druide, der mit einem magischen Zaubertrank gewöhnliche Gallier zu unüberwindbaren Kampfmaschinen werden lässt. Irgendwann sind die Römer hinter dieses Geheimnis gekommen und da ihnen eben jener Miraculix im Wald in die Falle geht, scheinen sie dem großen Ziel näher zu kommen. Unter Folter verlangen sie von ihm, ihnen das mächtige Gebräu aufzutischen. Doch der Druide ist derart gewitzt, dass er ihnen ein ganz anderes Süppchen kocht.

Asterix eilt zur Hilfe

Eine der weiteren Hauptfiguren, Obelix, der bekanntermaßen als kleines Kind in den Kessel gefallen ist und deshalb ohnehin über gigantische Kräfte verfügt, spielt im ersten Band keine allzu große Rolle. Dafür aber Asterix, der bei der Suche nach Miraculix selbst in römische Hände gelangt. Gemeinsam mit dem Druiden mischt er den Römern einen Zaubertrank, der ihre Haare ungebremst wachsen lässt. Statt dem großen Cäsar dann die gefangenen Gallier zu präsentieren, trifft der legendäre Kaiser auf eine Kolonie bärtiger Soldaten und schenkt uns so einen lustigen Auftakt einer Comic-, Film- und Hörbuchreihe, die einfach jeder mal erlebt haben sollte.

0