...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
23.März
2012

Christiane Rösinger – Liebe wird oft überbewertet

Benjamin Jendro

Wenn der Mensch sein Herz für einen anderen öffnet, ist er verliebt. Seine Taten und Gedanken konzentrieren sich auf diese angehimmelte Person, sie scheint allgegenwärtig. Verliert man diesen anderen Menschen, durch einen schweren Schicksalsschlag oder eine Trennung, ist man folglich verletzt. Normalerweise ist dies der Punkt, an dem man schlecht über das Thema Liebe denkt, sie zumindest für einen gewissen Zeitraum ablehnt und sich lieber im Frust bestätigt fühlt. Diese Phase scheint bei Musikerin Christiane Rösinger nicht enden zu wollen, weshalb sie aus ihren ganz persönlichen Erfahrungen zum Thema Liebe ein Werk geschrieben hat, das als „Liebe wird oft überbewertet“ eine ganz subjektive Sicht offenbart.

Anfangs wirkt das Werk ein wenig wie die melancholische Absage an das Thema Liebe, wie die tiefwurzelnde Verbitterung einer Enttäuschten. Im Verlauf der 70 Hörminuten aber muss man selbst als Liebender eingestehen, dass ihre Ansichten über Paare und deren Eigenart, durch das Leben zu wandeln, nicht komplett aus der Luft gegriffen sind. Wir verändern uns, wenn wir einem Partner unser Herz schenken, geben womöglich eigene Vorlieben auf, gehen unzählige Kompromisse ein und leben so scheinbar glücklich miteinander. Wir bleiben nach Rösinger nicht wir selbst und leben nur wie emotionslose Steine nebeneinander. Eine Ansicht, die in unserer von Pärchen bestückten Gesellschaft sehr gewagt wirkt und deshalb den Reiz des Werkes ausmacht.

0