...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
28.September
2016

Cornelia Funke – Die Feder eines Greifs

Gisela

feder eines greifsEs ist tatsächlich schon 19 Jahre her, dass Cornelia Funke mit ihrem Fantasyroman „Drachenreiter“ die weltweiten Bestsellerlisten eroberte. Fans der darin geschaffenen magischen Welt können sich nun endlich auf die Fortsetzung freuen: „Die Feder eines Greifs“ erzählt ein neues irrwitziges Abenteuer mit dem Silberdrachen Lung und dem Waisenjungen Ben. Alle liebgewonnenen Figuren tauchen wieder auf – sei es Bens Adoptivvater Professor Barnabas Wiesengrund, der Homunkulus Fliegenbein oder das Koboldmädchen Schwefelfell. Aber auch Hörer, die den „Drachenreiter“ nicht kennen, können getrost ohne Vorwissen in Cornelia Funkes fantastische Geschichte eintauchen.

Fantastische Expedition zu gefährlichen Fabelwesen

Ben ist nun vierzehn Jahre alt und lebt mit seinen Adoptiveltern in Norwegen, wo sie in einem Fjordtal eine Heim- und Zufluchtsstätte für Fabelwesen geschaffen haben. Als sie die Nachricht erhalten, dass die letzten drei Pegasusfohlen vermutlich nie schlüpfen werden, brechen sie aber zu einer gefährlichen Expedition auf, um die geflügelten Pferde vor dem Aussterben zu bewahren. Denn durch die Sonnenfeder eines Greifs können die Fohlen vielleicht noch gerettet werden. Kleiner Haken an der Sache: Die furchterregenden Greife, die im indonesischen Urwald leben, hassen Pferde und sind außerdem die größten Feinde der Drachen. Deshalb muss Lung zu Hause bleiben …

Hörgenuss vom Feinsten

Die weite, gefährliche Reise in „Feder eines Greifs“ wird als ungekürzte Lesung perfekt zum Leben erweckt. Rainer Strecker hat schon in früheren Hörbüchern von Cornelia Funke eindrucksvoll bewiesen, dass er ihre fantastischen Geschichten packend vermitteln kann. Die Autorin selbst ist ebenfalls mit ihrer sanften Stimme zu hören und erweist sich als sehr gute Sprecherin. Untermalt mit einem atmosphärischen Soundtrack aus Musik und Geräuschen wird die etwa zehnstündige Lesung zu einem Hörerlebnis, bei dem die Zeit wie im Flug vergeht. Das Warten auf die Fortsetzung hat sich für Drachenreiter-Fans definitiv gelohnt!

0