...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
21.März
2012

Daniel Kehlmann – Ruhm

Benjamin Jendro

Worin besteht der Sinn des Lebens? Auf diese Frage gibt es genau genommen keine patente Antwort, schließlich sind wir alle verschieden und wollen unterschiedliche Sachen. Während die einen möglichst viel Geld machen wollen und in Statussymbolen ihre Erfüllung finden, handelt es sich bei anderen um Familienmenschen. Manch einer will Kinder hinterlassen, ein anderer seine Spuren in der globalen Geschichte. Hier könnte man dann von wirklichem Ruhm sprechen und wäre wohl bei einem der Grundbedürfnisse des Menschen angelangt. Autor Daniel Kehlmann hat sich diese Problematik zu Herzen genommen und in „Ruhm“ viele verschiedene Personen zusammengeführt, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben und trotzdem durch ihren Wunsch nach eben jenem Grundbedürfnis vereint sind.

Ab morgen kann man das Werk auf der Kinoleinwand bewundern, im Hörbuch lauscht man einfach den Stimmen von Nina Hoss und Ulrich Matthes. Diese erzählen die insgesamt neun Geschichten und liefern so mehr als fünf Stunden die jeweiligen Probleme und Bedürfnisse der einzelnen Charaktere. Unter ihnen wären zum Beispiel ein Schauspieler, der plötzlich keine Rollenangebote mehr bekommt oder eine Autorin, die in Zentralasien verschwindet. Eine ältere Dame protestiert gegen den Schriftsteller, der sie erfunden hat. Ein Internetblogger hingegen würde gerne mal eine Rolle in einem Roman spielen. Mit seiner Rolle kommt ein Mann nicht mehr klar, der ein Doppelleben mit zwei Frauen führt. Ebenso wenig die Frau eines anderen Schriftstellers. Diese fürchtet sich davor, einmal im Werk ihres Mannes vorzukommen, wo wir dann auch wieder beim verwirrten Internetblogger oder dem angebotslosen Schauspieler sein könnten.

0