...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
3.Oktober
2009

Das Rätsel der Templer

Benjamin Jendro

Das Rätsel der Templer„Die Forschungsarbeiten der Raum-Zeit-Synchronisation basieren auf der Theorie, dass die Zeit nicht nacheinander abläuft, wie es uns unsere persönliche Wahrnehmung vorgaukelt, sonder parallel zueinander und manchmal auch umgekehrt.“
(Dr. Thomas Stevendahl vom „Center of Accelerate Particles in Universe and Time“ – „CAPUT“)

Es ist der 13. Oktober, ein Freitag im Jahre 1307. Der französische König Philipp der IV, genannt der Schöne, lässt in den frühen Morgenstunden alle Angehhörige des Tempelordens festnehmen und bezichtigt sie der Sodomie, Blasphemie und Idolatrie, die Verehrung eines geheimnisvollen Hauptes.

Es war wahrhaft ein schwarzer Freitag für den Tempelorden, welcher bis dato Anerkennung und Reichtum genoss. Warum das so war, ist Teil der Spekulationen und diesen mystischen Orden, welcher sich schon in den Kreuzzügen verdiente.

Gero von Breydenbach soll mit einem getreuen nach Deutschland fliehen um dort einen Mittelsmann zu treffen und die dort ansässigen Brüder zu warnen. Ort der Handlung ist die Zisterzienserabtei Heisterbach, welche ausführlich und bis ins Detail beschrieben wird.

Das fantastische geschieht jedoch erst noch, den Breydenbach und sein Getreuer werden ins 21. Jahrhundert katapultiert und landen im Jahr 2004. Das dies zu einigen Verwirrungen führt, sollte klar sein.

Martina André hat es geschafft mit Das Rätsel der Templer einen „fantastischen“ und gut recherchierten Roman rund um die Templer zu erschaffen, der ein weniger an Crichtons Timeline erinnert, nur mit plastischeren Charakteren. Die knapp 26 Stunden, verteilt auf drei MP3-CDs sind wahrhaft ein Genuss, was auch an der Lesung von Siegfried Knecht liegt. Ein absoluter Hörgenuss.

0