...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
30.September
2010

Der Hörkanon

Gisela

Was Marcel Reich-Ranicki sich wohl beim Blick auf die Trivialliteratur in den aktuellen deutschen Bestsellerlisten denkt? Vor einigen Jahren jedenfalls veröffentlichte der oberste Kritiker der Nation einen (inzwischen vergriffenen) „Kanon der deutschen Literatur“, um die seiner Meinung nach wichtigsten Werke in allen Gattungen vorzustellen, darunter auch eine zehnbändige Ausgabe mit Erzählungen. Zum 90. Geburtstag Reich-Ranickis erschien im Juni dieses Jahres eine Auswahl aus diesem Erzähl-Kanon zum Hören: 40 CDs mit 70 Novellen, Kurzgeschichten, Fabeln, Parabeln, Legenden, Märchen, Kalendergeschichten und Anekdoten aus der Feder von 61 Autoren. Das Spektrum reicht dabei von Goethe über Heine bis Thomas Bernhard. Natürlich legt Reich-Ranicki hier eine sehr subjektive Auswahl vor, aber er mischt souverän Berühmtes und Unbekanntes und berücksichtigt von der Klassik über alle Epochen der deutschen Literatur bis zur jüngsten Gegenwart sämtliche literarischen Strömungen.

Es dauerte einige Zeit, bis ich mich durch die ca. 51 Stunden dieser Box gehört habe, aber das hat sich definitiv gelohnt: Die Erzählungen, von denen ich viele aus dem Schulunterricht kannte, entfalten in der gesprochenen Version einen ganz neuen Reiz. Das ist vor allem den ausgezeichneten Sprechern zu verdanken, denn mit Burghart Klaußner, Andrea Sawatzki, Ulrich Matthes, Ulrich Noethen, Martina Gedeck, Gert Voss u.v.a. sind hier durchwegs erstklassige Schauspieler zu hören. Sie verstehen es, die heute oft ungewohnte Sprache der Klassiker durch ihren Vortrag ganz leicht verständlich klingen zu lassen. Marcel Reich-Ranicki selbst ist im Vorwort zu hören, in dem er einen kurzweiligen literaturwissenschaftlichen Exkurs über die Entstehung und Bedeutung der Gattung Erzählung in Deutschland gibt. Das übersichtlich gestaltete Booklet stellt die auf den CDs versammelten Werke samt Autoren nochmal kurz vor und rundet die Aufmachung dieser empfehlenswerten Box ab.

Fazit: Wer Angst vor dicken Romanen hat, sich aber trotzdem gerne einen Überblick über die deutsche Literatur verschaffen möchte, hat mit dieser Auswahl eine ganz bequeme Möglichkeit dazu!

Possibly related posts: (automatically generated)

0