...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
19.Juni
2010

Die dritte Ebene

Benjamin Jendro

Ulrich Hefner hat mit die dritte Ebene einen Öko-Thriller geschaffen, der die Gemüter spaltet. Die Kritiken reichen von überschwänglicher Begeisterung, bis hin zu absoluter Abneigung. Doch fangen wir vielleicht zunächst einmal mit der Story an.

Nie dagewesene Flutwellen und Stürme suchen Nordamerika heim und verwüsten das Land auf unvorstellbare Weise. Sie fordern hunderttausende von Opfern und niemand weiß, woher diese Naturgewalten so plötzlich kommen. Denn sie sind alles andere als normal, noch saisonbedingt. Währenddessen passiert auch ein merkwürdiger Zwischenfall, während ein Spaceshuttle zur Landung ansetzt. Die Folge sind zwei im höchsten Maße verstörte Astronauten, die nun psychologischer Betreuung bedürfen. Und in New Mexico ereignen sich unerklärliche Morde, die der Sheriff nicht nur für Zufälle hält. All das und viel mehr sind die unzähligen Handlungsstränge, mit denen man sich zu Beginn auseinander setzen muss. Es kann dem einen zu viel werden und zu Verwirrung führen, für den anderen Leser macht diese Komplexität eine gute Story aus, vor allem, wenn all die losen Handlungsstränge zu einem großen Ganzen zusammengesetzt werden.

Es kommt der Verdacht auf, dass die verschiedenen Zwischenfälle zusammenhängend liegen und keinen natürlichen Ursprung haben, sondern von Menschenhand herbei geführt wurden. Was steckt also dahinter?

Wer die Auflösung dieses Wissenschaftsthrillers erfahren möchte, kommt wohl nicht umhin, sich das Hörbuch zu besorgen 😉

0