...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
1.Juni
2010

Die Wiege des Windes

Benjamin Jendro

Die Wiege des WindesDie Wiege des Windes ist einmal mehr ein guter deutscher Krimi mit Umweltaspekten. Der Autor Ulrich Hefner, welcher schon aus seinem früheren Roman „Die Dritte Ebene“ für seinen Umweltschwerpunkt in Krimis bekannt ist, hat nun erneut einen spannenden Thriller geschrieben. Im Mittelpunkt steht Björn Larsen, ein Umweltaktivist, der versucht das Wattenmeer zu schützen. Ihm ist ein rostiges Boot unter schwedischer Flagge aufgefallen, welches an der Küste hin- und herkreuzt. Er wendet sich an den Nationalpark, welcher jedoch, gelinde gesagt, sehr verhalten reagiert. Die Sache spitzt sich jedoch dramatisch zu, als der Direktor des Nationalparks eine Briefbombe zugeschickt bekommt. Natürlich fallen die Ermittlungen auf Larsen zurück, doch der ist plötzlich auch wie vom Erdboden verschluckt.

Hefner hat sich wie immer viel Mühe mit der Erstellung seiner Charaktere gegeben, die erhalten eine ungewöhnliche Tiefe und feine Charakterzüge. Gerade Larsen wird als nicht einfacher Mann dargestellt, welcher schon Atom-Aktivist war und mit Überzeugung auftritt. Doch seine Leidenschaft hat auch die Beziehung zu seiner Frau zerrüttet.

Kriminaloberrat Kerner vom LKA wird auf den Fall angesetzt, hat jedoch auch selbst mit persönlichen Problemen zu kämpfen und aufgrund von vielen Krankheits- und Urlaubsfällen nur wenig Unterstützung aus den eigenen Reihen. Ihn beschleicht jedoch recht bald der Verdacht, dass mehr hinter der Sache steckt und Larsen nicht Täter, sondern selbst Opfer ist.

Jürgen Holdorf verpasst dem Hörbuch mit seiner dunklen, geheimnisvollen Stimme noch eine sehr angenehme Atmosphäre.

0