...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
13.Juni
2012

Douglas Adams – Das Leben, das Universum und der ganze Rest

Benjamin Jendro

Das Radiohörspiel „Per Anhalter ins All“ diente der gleichnamigen fünfteiligen Romanserie als Grundlage. Der 1982 erschienene dritte Teil „Das Leben, das Universum und der ganze Rest“ wurde von Douglas Adams eigentlich als Drehbuch für die BBC Sendung „Doctor Who“ gedacht. Dieser Vorschlag wurde allerdings abgelehnt. Dieser Teil beinhaltet die Geschichte des Planeten Krikkits, dessen Einwohner sich lange Zeit allein im Universum wähnten. Mit dem Absturz eines Raumschiffs und der plötzlichen Einsicht, dass dem nicht so ist, beschließen sie, alles weitere Leben im All zu zerstören.

Arthur Dent lebt allein in einer Höhle auf der prähistorischen Erde. Sein Freund Ford Perfect ist spurlos verschwunden. Mit der Dents Entscheidung, einfach verrückt zu werden, taucht auch Perfect wieder auf. Gemeinsam reisen sie auf einem Sofa durch das Raum-Zeit-Kontinuum nach London. Der Angriff der Vogonen steht kurz bevor, als beide auf Slartibartfaß treffen, der sie bittet, ihn zur Rettung der Erde, auf sein Raumschiff zu begleiten. Er klärt sie über den Planeten Krikkit auf, der im Zuge der Zerstörung allen Lebens im All vom galaktischen Richter Prag in eine Zeitblase verbannt wurde. Um diese zu durchbrechen, ist ein einzelnes abtrünniges Schiff der Krikkiter auf der Suche nach Bestandteilen des Wicket-Tors. Im weiteren Verlauf erfahren Arthur und Ford, dass sie vermeintliche Staubwolke um den Planeten in Wahrheit die Überreste eines Super-Computers sind, der die Krikkit-Bevölkerung zur Gewalt manipuliert. Die zwei Freunde haben viel zu leisten, wenn sie das Universum retten wollen.

 

0