...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
25.Januar
2011

Ein Traum von einem Schiff

Benjamin Jendro

Eines vorweg. Christoph Maria Herbst ist genial, wenn es darum geht, Hörbücher zu vertonen, sie zu sprechen und ihnen Leben einzuhauchen. Auch ist er wohl der ungekrönte Star, wenn man sich seine Strombergrolle anschaut. Der Mann hat es einfach mal drauf. In puncto Bücher selber schreiben, kann man sich jedoch durchaus über die Qualität streiten und wer einen Blick auf das Buch Ein Traum von einem Schiff wirft, wird das auch. Für die einen ist es ein Buch ohne roten Faden, mit Gehässigkeiten eines überheblichen Verfassers. Für andere ist es genau der trockene Humor, eingefasst im Chaos einer Nacherzählung, den Strombergfans eben genau SO lieben.

C.M.H. erzählt von seinen Erfahrungen, als er auf dem Traumschiff war, für die ZDF-Serie. Dabei kommen lustige Anekdoten ans Tageslicht und man hat so etwas wie ein Logbuch vor sich, bei dem ihn bei den wahren Begebenheiten so manche Phantasie begleitet.
Bissig erzählt er von seinem Erlebten und den diversen Orten, wo er sich aufgehalten hat.

Um eines ganz klar zu sagen: Man kann das Buch weder als Reiseführer nutzen, noch ist hier eine besonders ausgearbeitete Story zu erkennen. Und wer einen Enthüllungsbericht zu den Dreharbeiten erwartet, wird schwer enttäuscht. Vielmehr ist es einfach ein Nonsens-Rückblick, der aber zum Teil sehr lustig sein kann.

Possibly related posts: (automatically generated)

0