...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
13.Januar
2012

Einmal durch die Hölle und zurück

Benjamin Jendro

Einmal durch die Hölle und zurück. Das klingt nach jeder Menge Spannung, Action und brutalsten Szenen. Falsch gedacht! Um ehrlich zu sein, kann ich mir nicht ganz erklären, wie der Verlag ausgerechnet einen solchen Titel wählen konnte, denn es verwirrt mehr und scheint lediglich dem Absatz zu dienen, obwohl das Hörbuch absolut vom Inhalt überzeugen kann. Josh Bazell ist dank seines Debütromans „Schneller als der Tod“ schlagartig berühmt geworden und hat ein ganz neues Genre im Krimi-Metier geschaffen. Auch sein Nachfolgewerk schlüpft in diese Rolle und weiß zu gefallen.

Der Ex-Mafiakiller Pietro Brwna wird von einem IT-Millionär angeheuert, um die schöne, doch leicht gestörte Paläontologin Violet auf ihrer Forschungsreise zu begleiten und gleichzeitig zu beschützen. Denn sie macht sich daran ein Monster ausfindig zu machen. Kein Serienkiller oder dergleichen. Wir reden von einem Urzeit-Monster, dass angeblich in einem See in Minnesota sein Unwesen treiben soll. Eine Gruppe von Jägern soll es zur Strecke bringen. All das unter der Führung eines ganz speziellen Schiedsrichters, der für Chancengleichheit bei den Jägern und viel Unterhaltung bei ihnen sorgen soll.

Bazell ist erneut eine Krimi-Chimäre geglückt, die mit ihrem beißendem Humor, dem ungewöhnlichen Fußnoten und der eingebauten Gesellschaftskritik für Furore sorgt. Dabei sorgt Christoph Maria Herbst als Sprecher erneut für die gelungene Atmosphäre.

0