...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
8.April
2011

Gregs Tagebuch – Teil 1-5

Benjamin Jendro

Jeff Kinney hat mit Greg eine wahnwitzige Figur erschaffen, die mittlerweile schon in der fünften Hörbuchausgabe erschienen ist. Allein das ist schon ein Indiz für den Erfolg und vor allem die gelungene Unterhaltung dieser Reihe. Begonnen hat alles damit, dass Greg von seiner Mutter ein Tagebuch bekommen hat. Super! Dabei ist das doch nur was für Mädchen. Er fängt trotzdem an darin herumzuschreiben und erzählt damit unterhaltsame Geschichten über seine Brüder, Freunde und nicht zu vergessen die lästige Schule.

Kulturgeschockte Eltern haben mit Gregs Tagebüchern die Möglichkeit, ihre lesescheuen Kinder aus freien Stücken zur Literatur zu führen. Es ist nicht gerade Goethe oder Shakespeare, aber es ist ein Anfang. Und was für einer! Es ist der Werdegang eines Heranwachsenden, der den ganz normalen Alltagsstress eines Pubertierenden durchmacht. Das ist sicher einer der Gründe, warum sich gerade die junge Leserschaft so in diese Bücher vertiefen kann. Man leidet mit und identifiziert sich. Doch auch für Erwachsene ist es ein großes Hörvergnügen, bei dem man sich fast ein bisschen in die Jugend zurückversetzt fühlt.

Es ist doch schön zu wissen, dass sich auch in unserer schnelllebigen Welt manche Dinge nie ändern und die Probleme immer noch die gleichen sind.

Gregs Tagebuch Teil 1: Von Idioten umzingelt!

Gregs Tagebuch Teil 2: Gibt’s Probleme?

Gregs Tagebuch Teil 3: Jetzt reichts

Gregs Tagebuch Teil 4: Ich war’s nicht

Gregs Tagebuch Teil 5: Geht’s noch?

0