...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
21.Dezember
2011

Ja, aber…

Benjamin Jendro

Eines vorweg: Das Hörbuch: Ja, aber ist nichts für zwischendurch oder zum nebenbei reinhören. Hier ist Konzentration gefragt und die Inhalte sind sehr tiefgründig, so dass man hier ungestört und vor allem nicht abgelenkt reinhören sollte.

Leila Kühne de Haan hat unsere Alltagssprache untersucht und prägnante wie einfache Methoden entwickelt, wie man seine Sprache und damit sein Denken und Handeln verbessert. Es sind, wie so oft, die kleinen Dinge im Leben an denen man arbeiten muss. Das allseits beliebte „aber“ ist ein solch kleines Wort, mit enormer Sprengkraft. Eigentlich mag man ja etwas, aber…Und schon ist alles futsch. Es sind diese vermeintlichen Kleinigkeiten, auf die uns die Autorin in unserer Sprache hinweist. Sie sensibilisiert in einfachen und nachvollziehbaren Praxisbeispielen, wie wir unsere Sprache und damit letztlich unsere Einstellung ändern können und uns nicht um Kopf und Kragen reden.

Die Aufteilung in Kapitel ermöglicht dem Zuhörer auch gedanklich die Themen voneinander zu trennen und macht das Folgen leichter.

Die Sprecherin Katja Schild macht einen ausgezeichneten Job und hat eine sehr angenehme Stimme.

Das hier vorgestellte Hörbuch ist Vol. 1 und eine gekürzte Fassung zum gleichnamigen Buch. Wer den gesamten Inhalt hören möchte, muss sich zudem Vol. 2 besorgen, was in jedem Fall meine Empfehlung wäre!

0