...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
16.Oktober
2009

Kalte Asche – Simon Beckett

Benjamin Jendro

Kalte AscheNach der Chemie des Todes hat Simon Beckett seinen Protagonisten David Hunter erneut ins Rennen geschickt. Dieses Mal muss der Forensiker auf einer abgelegenen Insel die Umstände einer stark verbrannten Leiche klären. Nachdem er im Erstlingswerk ja noch Abstand von seinem Forensikerdasein nehmen wollte, ist er nun geläutert und besinnt sich auf das, was er am besten kann. Die Umstände zum Tod einer Leiche klären und die Spur des vermeintlichen Mörders auffinden.

Simon Beckett ist mit seinem Folgeroman ein Meisterstück gelungen. Lebte Chemie des Todes noch mehr von der wissenschaftlichen Herangehensweise und Sprache wurden hier eine wirklich gelungene Story und interessante Charaktere mit eingeflochten. Der Autor versteht es immer wieder den Leser aufs Glatteis zu führen und man weiß bis zum Schluss nicht genau, wie es ausgehen könnte. Diese Wendungen bereichern die Lektüre ungemein und geben der forensisch, anthropologisch betonten Pathologie einen nachvollziehbaren und spannenden Einfluss.

Erneut schafft es Simon Beckett einen hervorragenden Krimi aufs Papier, bzw. ins Hörbuch zu zaubern. Sie werden an seinen Lippen hängen und versuchen die Umstände zum Tod heraus zu finden und ich prophezeie, dass sie mehr als einmal danebenliegen werden. Kalte Asche ist perfekt für all jene, die schon den ersten Roman gelesen haben und dann noch Leichenblässe anschließend lesen sollten!

0