...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
3.Juni
2009

kein ganz so schlimmes Ende

Benjamin Jendro

schlimmes EndeLieber ein Schrecken mit Ende, als eine Ende ohne Schrecken. So besagt es zumindest ein altes Sprichwort. Doch um hier mal das Eine vorweg zu nehmen, ein schlimmes Ende wird es hier nicht geben. Dafür ist das Buch umso komischer geschrieben und richtet sich vor allem, aber nicht ausschließlich, an Kinder. Ein herrlich schräger, britischer Humor wird hier ausgepackt und zum Besten gegeben, dass man einfach lachen muss. Das Hörbuch sprüht gerade zu vor aberwitziger Situationskomik fesselt einen mit seinem Riesenpython artigen Sätzen, die zwar immer wieder für Verwirrung sorgen, aber auch zum Unterhaltungswert beitragen.

Gerade Kinder werden dieses Hörbuch lieben, da es anders ist, sie faszinieren wird und ihnen völlig neue, wenn auch zum Teil, wirre Perspektiven eröffnet. Es erweitert den sprachlichen Horizont und beflügelt die Phantasie. Dieses Buch erweist sich als Quell verrückt-geistiger- Glückseligkeit und dient ganz vortrefflich dazu den geneigten Leser zu unterhalten. Wer genau hinschaut wird mitunter sogar das Spiegelbild unserer Gesellschaft entdecken, die hier sogar für Kinder zugänglich gemacht wird, ohne sie zu belasten. Denn seien wir doch mal ehrlich, wie sogenannten Erwachsene tragen schon unser Päckchen mit uns herum, daher gönnen sie sich bzw. ihren Kindern dieses außergewöhnliche Stück faszinierender Lyrik.

Herr Rowohlt versteht es dann auch ganz hervorragend dieses Buch vorzutragen, sodass ein Ohrschmaus sondergleichen daraus wird.

1

Kommentare

  1. katja sagt:

    Ich hab es schon lange und finde es einfach spitze.Es ist nicht nur für Kinder geeignet auch für alle anderen Altersklassen.