...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
22.März
2010

Lebenslänglich von Liza Marklund

Benjamin Jendro

LebenslänglichDie Journalistin Annika Bengtzon ist wohl eine der berühmtesten skandinavischen Krimi-Figuren. Von Liza Marklund erdacht, hat sie unzählige Fälle aufgeklärt und den Leser spannend unterhalten. In „Lebenslänglich“ gerät Annika wieder in einen aufregenden Fall und versucht ihn zu lösen.

Lebenslänglich fängt da an, wo „Nobles Testament“ aufhört und versucht den Leser sofort ins Spiel zu bringen. Was beim Ende von „Nobles Testament“ noch geärgert hat, entpuppt sich nun als kluger Schachzug um sofort mitten im Geschehen zu sein. Dieses Mal geht es um einen ermordeten VIP-Polizisten, der in seiner Wohnung aufgefunden wird, nebst seiner Frau, welche blutverschmiert im Zimmer sitzt und sich damit sogleich zur Hauptverdächtigen Nummer eins erklärt! Sie soll außerdem den gemeinsamen Sohn umgebracht haben, von dem jedoch jegliche Spur fehlt. Doch für Polizei und Presse scheint der Fall klar und man hat den so dringend benötigten Fahndungserfolg.

Doch Annika kommt die ganze Sache etwas spanisch vor und schon bald findet sie einige Ungereimtheiten, die es näher zu untersuchen gilt. Mal wieder ist Marklund ein hochspannender Thriller gelungen, der von der Atmosphäre aber auch wieder von seinen Protagonisten lebt. So ist die nicht perfekte, von Neurosen heimgesuchte Annika der ideale Sympathieträger.

Als Empfehlung muss ich unbedingt aussprechen, dass man die Vorgänger gelesen haben sollte, um das Buch vollständig zu verstehen.

0