...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
27.Oktober
2010

Mädchenfänger

Benjamin Jendro

Wir alle haben sicher mindestens einmal die Warnung unserer Eltern gehört, nicht zu Fremden ins Auto zu steigen. Eine so einfache Sache kann sich jeder merken. Doch die Gefahren für Kinder und Jugendliche sind mit der Zeit größer geworden. Auch der Cyberspace lockt mit seinen Geheimnissen und insbesondere Jugendliche können oft genug nicht abschätzen, welche Gefahr sich dahinter verbergen kann. Zu naiv, zu triebgesteuert ist das Verhalten.

Jiliane Hoffman hat mit ihrem Buch Mädchenfänger ein Szenario gewählt, dessen Aktualität wohl kaum größer sein könnte. Lainey, ein dreizehnjähriges Mädchen, ist verschwunden und der FBI-Agent Bobby Dees will nicht an einen verharmlosenden Ausreißversuch glauben. Nicht zu Unrecht, da doch seine eigene Tochter vor einem Jahr spurlos verschwand und seitdem nicht mehr auftauchte. Als Dees dann noch ein Bild zugespielt bekommt, auf dem ein gesichtsloses Mädchen gefoltert wird, wird schnell klar, dass Lainey in die Fänge eines Mörders geraten ist, denn ihre Schultasche ist auch auf dem Bild zu sehen.

Geschichten um die Entführung oder Misshandlung von Kindern sind immer schockierend und mitreißend. Man fühlt mit und wünscht sich, dass der Täter augenblicklich gefasst wird. Mit der Cyberspace-Komponente bekommt das Thema eine zusätzliche Dramatik, da es noch einfacher scheint, Kinder für sich zu gewinnen, sie laufen den Tätern praktisch in die Arme.

Wenn zudem Andrea Sawatzki das Hörbuch liest, ist für Spannung und Abwechslung gesorgt und ein aufregender Hörgenuss garantiert.

Possibly related posts: (automatically generated)

0