...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
25.April
2012

Marc-Uwe Kling – Das Känguru-Manifest

Benjamin Jendro

Mein erster Blick in dieses politische Stück Kulturgeschichte zauberte mir ein klitzekleines Lächeln auf die Lippen. Mit Karl Marx hat jeder von uns in der Schulzeit zu tun gehabt, der ein oder andere hat sich auch später noch mit seinem Kommunistischen Manifest auseinandergesetzt. So schien mir die gewählte Parallele im Namen von Marc-Uwe Klings Beitrag zur Politik, neben einer Hommage an einen großen Mann vergangener Tage, vor allem eines zu sein – ein lustiges Schriftstück, das man sich gerne mal als Lektüre unter die Augen oder aber auch wie in diesem Fall als Hörbuch an die Ohren führt.

Vermutlich würde sich Herr Marx im Grabe umdrehen, wenn er die lustigen Geschichten, die der Autor mit seinem kommunistischen Känguru erlebt, hören würde. Alles in allem steckt in „Das Känguru-Manifest“ aber auch eine gewisse politische Botschaft, nämlich jene, dass wir sie nicht ganz so ernst nehmen sollten. Anhand kurzer Episoden, die durchzogen sind von Affären, Intrigen, Weltbeherrschungstheorien und bedeutenden Enthüllungen schafft es Kling, wirklich gut zu unterhalten und seinen Zuhörer davon zu überzeugen, dass es besser ist, diesem Werk zu lauschen als den zwielichtigen Aussagen vieler Politiker. So bleibt am Ende des Tages letztlich mehr Wahres stehen, wenn wir über manche Dinge ein wenig lockerer denken.

0