...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
23.November
2016

Mark Brandis, Raumkadett – Endstation Pallas

Gisela

brandis pallas„Mein Name ist Mark Brandis. Zum ersten Mal erzähle ich von der Zeit, als ich noch nicht Commander eines Schiffes unter den Sternen war, sondern nur ein junger Mann voller Hoffnung, Neugier und Verzweiflung auf dem Weg zur Erfüllung seines größten Traums.“

Die Abenteuer des Weltraumpartisanen Mark Brandis zählen neben der Perry Rhodan-Reihe zu den beliebtesten SciFi-Hörspielen in Deutschland. Nikolai von Michalewsky entwickelte Anfang der 70er Jahre die Figur des heldenhaften Astronauten, der in 32 spannenden Hörspielen in der Welt des ausgehenden 21. Jahrhunderts viele brenzlige Situationen durchsteht. Wie Mark Brandis zum „Superhelden“ wurde, wird seit 2014 in einer weiteren Reihe geschildert: „Mark Brandis, Raumkadett“ erzählt in bisher zehn Folgen aus den Lehrjahren des Astronauten.

Mark Brandis – Einsatz im Nirgendwo

In der neunten Folge „Endstation Pallas“ tauchen Marks Freunde von der Astronautenschule – Alec, Annika und Robert – nur am Rande auf. Denn Mark wird zusammen mit Rodrigo Rojas für einen Monat auf eine abgeschiedene Raumstation im Inneren des Asteroiden Pallas geschickt. Ein vermeintlich langweiliger Routinejob. Doch kurz vor dem Ende ihres Arbeitseinsatzes erreicht sie die Nachricht, dass bei einem Republikenangriff auf Nairobi JUSTITIA zerstört wurde, die Institution, bei der Marks Aussage zum Attentat auf Präsident Bähler hinterlegt ist. Mark befürchtet, dass die Augenzeugenberichte vernichtet werden sollten und nun auch die Augenzeugen selbst in Gefahr sind. Tatsächlich geraten er und Rodrigo bald darauf in eine im wahrsten Sinne des Wortes eiskalte Falle …

Mark Brandis – Die Reise geht weiter

Mit „Endstation Pallas“ hält INTERPLANAR Produktion das hohe Niveau der Mark Brandis-Hörspiele: Die Handlung ist plausibel, die Geschichte wird dank toller Sprecher und gelungener Soundeffekte äußerst kurzweilig inszeniert und die Spannungsschraube kontinuierlich angezogen. Besonders schön für Fans ist es, Michael Lott, den Sprecher des erwachsenen Mark Brandis, als Erzählstimme zu hören. Dass Mark, um sein und Rodrigos Leben zu retten, zu harten Maßnahmen greift und deshalb unter Gewissensbissen leidet, trägt glaubhaft zur Entwicklung des Charakters bei. Mit den Folgen „Zwischen den Fronten“ und „Das Jupiter-Risiko“ (erscheint im Januar) können Fans Marks Werdegang weiter verfolgen – die Serie soll bis zur Katastrophe bei seinem ersten Kommando weiter erzählt werden.

1

Kommentare

  1. Klaus sagt:

    Man kennt sie ja, die Geschichten. Packend erzählt und mit natürlich 1A-Sprechern. Ich möchte nicht spoilern aber diese eine Folge will mir nicht aus dem Kopf. Steckt hinter der Falle noch mehr als man denken würde? Ergeben sich jetzt völlig neue Möglichkeiten? Man muss natürlich seine Fantasie etwas bemühen aber auf mich wirkt es so, als ob noch größeres geplant ist.