...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
11.Juni
2013

Miguel de Cervantes – Don Quijote

Benjamin Jendro

Cervantes - Don QuijoteBei der Vertonung von Literaturklassikern bin ich vorab immer ein wenig kritisch. Man sieht ja ein Werk und seine Inhalte in einer späteren Phase immer ein wenig anders, setzt andere Schwerpunkte und interpretiert aus einem anderen sozial-gesellschaftlichen Kontext heraus. Auf der Gegenseite muss man aber dokumentieren, dass gerade diese Faktoren häufig der Grund dafür sind, überhaupt noch von derartigen Klassikern zu hören. Neue Versionen vermitteln den Inhalt vielleicht ein wenig verformt und abgeändert, sie sorgen aber immerhin für eine anhaltende Vermittlung. Der legendäre Roman „Don Quijote von der Manchades großen Cervantes ist ein solches Werk, das wir uns auf jeden Fall erhalten sollten.

Über 1000 Seiten in fünfeinhalb Stunden

Es sind jene Ritterabenteuer, von denen der Titelheld einst selbst gelesen hatte und wegen denen er folglich in die weite Welt auszieht, die den Leser bzw. Zuhörer schmunzeln lassen. Der Roman selbst umfasst in einer Printausgabe je nach Seitengröße im Regelfall über 1000 Seiten. Das ist auch für wahre Leseratten ein Werk, das dann schon mal ein paar Wochen Zeit verlangt. Insofern ist diese gut 330 Minuten lange Hörbuchfassung eine durchaus bemerkenswerte Alternative. Auf imponierende Art und Weise reichen drei Sprecher (Rufus Beck, Thomas Thieme und Anna Thalbach) aus, um das Figurenensemble, das im Original bei mehr als 500 verschiedenen Personen liegt, abzudecken. An Inhalt geht dabei nichts verloren, erzählen Don Quijote und sein Begleiter Sancho Pansa doch abwechselnd, was Cervantes einst zu Papier gebracht hat.

Perfekte Umsetzung

Natürlich sollte nicht verschwiegen werden, dass sich Regisseur Klaus Buhlert auf die Umsetzung des ersten Buches konzentriert hat. Die 74 Kapitel des zweiten Buches fehlen also genau genommen. Dies tut der großartigen Gesamtleistung aber keinerlei Abbruch, schließlich ist es gerade der erste Teil, jene 52 Kapitel von Buch 1, in dem sich alle Facetten des Werkes vereinen. Nichtsdestotrotz ist auch die Vertonung vom zweiten Teil geplant. So oder so aber eignet sich das Stück perfekt für alle, die keinen 1000-seitigen Mammutroman durchblättern möchten und trotzdem nicht auf die nicht immer ganz ernst zu nehmenden Abenteuer des Don Quijote von der Mancha verzichten wollen.

0