...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
8.Februar
2012

Robert Harris – Angst

Benjamin Jendro

Finanzmarkttransaktionen, Hedgefonds, Algorithmen, künstliche Intelligenzen – die meisten Leser werden mit diesen Begriffen zunächst nur wenig anfangen können. Dass man aus diesen Zutaten allerdings einen extrem spannenden und außergewöhnlichen Thriller erschaffen kann, beweist Robert Harris in seinem neuen Buch „Angst“. Hier wird die Geschichte von Alex Hoffmann erzählt, einem begnadeten Wissenschaftler und Informatiker. Er bekommt die die Gelegenheit seine seit vielen Jahren andauernde Forschung auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz auf dem Bereich der Finanzmärkte einzubringen. Schließlich erschafft er einen intelligenten Algorithmus, der in der Lage ist, Abermillionen Dollar Gewinn auf dem Börsenparkett zu erwirtschaften, indem er selbstständig Aktiengeschäfte vornimmt, das Verhalten von Anlegern und der Konkurrenz mit Hilfe von komplexen Analysen vorhersagt und schließlich sogar bei einem Terroranschlag schwarze Zahlen erwirtschaften kann. Doch Alex Hoffmann bereut seine Erfindung schon bald, wird doch bei ihm eingebrochen und sämtliche Unterlagen entwendet. Zu allem Überfluss wird er auch noch niedergeschlagen und gerät immer mehr in die dunklen Machenschaften des geldgierigen und erbarmungslosen Börsenapparates. Schließlich erkennt er die Zusammenhänge und muss feststellen, dass der technische Fortschritt bei Weitem nicht nur die Vorteile mit sich bringt, an die er immer geglaubt hat.

Robert Harris hat in seinem packenden Finanzmarkt-Thriller ein perfektes Szenario unserer gegenwärtigen Börsenwelt konstruiert und versteht es meisterlich, komplizierte Fachtermini in einen verständlichen Zusammenhang zu bringen und dem Leser neben einer fesselnden Story auch noch etwas Nachhilfe in Finanzwirtschaft zu geben.

0