...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
5.November
2013

Stephen King – Doctor Sleep

Benjamin Jendro

King - Doctor SleepEs gibt da ein paar Gesetzmäßigkeiten, die irgendwie für jeden Menschen bindend sind, vollkommen gleich, von welchem Fleck der Erde er stammt. In Sachen Literatur lässt sich diese Normliste in wenigen Zeilen zusammenfassen. Wer ein Schriftstück genießen möchte, sollte niemals die letzten Seiten zuerst lesen, man sollte sich ein Werk auch nicht nur wegen des schönen Covers besorgen. Ebenfalls unerlässlich ist es,  als Leser des 21. Jahrhunderts mal ein Werk von Stephen King zur Hand zu nehmen. Wem die zumeist dicken Schinken ein Dorn im Auge sind, der kann sich auch gemütlich auf der Couch platzieren und stattdessen der Hörbuchfassung des neuen Werkes „Doctor Sleep“ lauschen.

Wie verarbeitet man ein solches Szenario?

Gute 700 Seiten stark ist Stephen Kings neuer Roman, die dazugehörige Hörbuchvariante umfasst immerhin gute 20 Stunden. David Nathan schildert uns das Geschehen sehr einfühlsam und in gewohnt sicherem Ton. Spannungsgeladen beginnt er mit der Einleitung, in welcher hauptsächlich das Vergangene aus „Shining“ zurück in die Erinnerung gerufen wird. Teil des Ganzen war Danny, der im Hotel Overlook Sonderbares erlebte und unter anderem den Tod seines Vaters verarbeiten muss. Mit seiner Mutter hat er die alte Heimat verlassen und fortan einen neuen Versuch des Lebens gewagt. Wir begleiten Danny dabei, wie er in jungen Jahren mit der Fähigkeit des „Shining“ – die Möglichkeit, Vergangenes neu zu erleben und in die Zukunft zu sehen – zurechtkommt und langsam heranwächst.

Er ist bei weitem nicht der Einzige

Nach dieser Hinführung reist King rasant durch die Zeit und transferiert die Erzählung ins Erwachsenenalter von Dan Torrance. Dieser hat sein Leben weitgehend im Griff, sich mit seiner besonderer Gabe arrangiert und nutzt seine Energie, um Menschen in einem Hospiz bei ihrem letzten Gang zu begleiten. Einzig die vom Vater vererbte Alkoholsucht lässt sich nicht unter Kontrolle bringen. Im Verlauf der Kapitel stößt Danny auf Abra, ein kleines Mädchen, das ebenfalls über das „Shining“ verfügt. Wenngleich noch recht unkontrolliert, ist ihr Talent immens. So gerät sie ins Visier einer Gruppe, die das ganze Land durchforstet, um Kindern mit dieser Fähigkeit vampirartig das „Shining“ auszusaugen und so das eigene Leben zu verlängern. Brisant und in atemberaubendem Tempo wird man selbst Teil dieser Jagd auf das gewisse Etwas.

0