...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
4.Februar
2011

Theo Boone und der unsichtbare Zeuge

Benjamin Jendro

John Grisham ist bisher nicht unbedingt durch seine jugendgerechten Bücher aufgefallen. Das soll sich in Zukunft jedoch ändern. Denn mit Theo Boone und der unsichtbare Zeuge erschuf er einen Jugendroman, der Heranwachsende mit Spannung an das Thema Justiz heranführt.

Es handelt sich bei der Geschichte um Theo Boone, der trotz seiner erst 13 Jahre von der Justiz begeistert ist. Als Sohn zweier Anwälte verbringt er jede freie Minute im Gerichtssaal und vertieft sein Wissen. Da müssen seine Eltern ihn schon einmal daran erinnern, dass er auch noch zur Schule gehen muss, bevor er ein großer Richter wird, der sich für die Gerechtigkeit einsetzen kann. Als ein großer Fall in seiner Stadt ausgehandelt wird, ist schnell klar, dass der Angeklagte, Pete Duffy, wohl nicht schuldig gesprochen wird. Zu wenige Beweise können gegen ihn vorgebracht werden. Doch Theo weiß als Einziger von einem Augenzeugen, der sich jedoch beharrlich weigert, auszusagen. Da kommt Theo eine geniale, aber auch sehr gefährliche Idee…

Grishams Debüt beim Genre des Jugendromans ist durchaus geglückt. Er bemüht sich um eine direktere Sprache, ohne seinen Stil aufzugeben. Natürlich ist sein Detailreichtum auf dem Gebiet der Justiz auch hier wieder außergewöhnlich und packend zugleich. Das Hörbuch ist unterhaltsam und spannend gesprochen und gut auf junge Hörer ausgelegt, ohne zu verspielt, wie bspw. TKKG, zu wirken.

0