...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
4.Februar
2010

Valentinstagstipps: Ich schlage vor, dass wir uns küssen…

admin

Am 14.02. ist es wieder soweit: der Valentinstag ist da. Mit ihm die Frage: Was schenke ich meiner Liebsten oder meinem Liebsten? Kompliziert wird es eigentlich nur dann, wenn man weder eine Liebste noch einen Liebsten hat….

Für beides aber gibt es Lösungen. Schöne sogar. Und beide Lösungsvorschläge kann man als etwas sehr besonderes betrachten. Quasi Geheimtipps für Verliebte oder Liebe suchende:

Da gibt es zum einen eine schöne Veranstaltung für Singles: den Single-Flashmob in Berlin!
In meiner Lieblingsbar in Berlin Kreuzberg, bin ich auf folgenden Flyer gestoßen:

Kussmichberlin klein

Am 14. Februar treffen sich Singles aus Berlin vor dem Brandenburger Tor. Und um Punkt 14:02 Uhr wird sich dann geküsst. Wie schön! Wie romantisch! Nur wen küsse ich? Was erwartet mich?


Bei einer Recherche stieß ich auf die Facebook-Gruppe zum Valentinstags-Flashmob. Hier kann man vorab schon mal sehen, wer so daran teilnimmt und vielleicht jemanden heraussuchen, den man küssen mag. Die ganze Veranstaltung scheint jedoch größere Kreis zu ziehen, denn sogar bei Jappy und in anderen Blogs finden sich kusslustige Flashmobber zusammen. Auf buecher.de gibt’s dann noch viele weitere Infos.


Teilnehmen, also aktiv als Küssender, werde ich wohl nicht. Meine Freundin könnte etwas dagegen haben… Allerdings könnte ich sie vielleicht überreden mitzukommen. Dann hat sie gleich Gelegenheit, sich bei mir für das tolle Valentinstagsgeschenk zu bedanken:


Ich schlage vor, dass wir uns küssen“ ist ein Hörbuch mit einem schönen Schuss nostalgischer Romantik: Eine Liebe in der ehemaligen DDR. Liebesbriefe, die an eine Münchnerin geschickt werden. Gedichte in unbeholfener aber gnadenlos süßer Sprache und viel berührender Realismus, wie es ein Leben auf der anderen Seite der Mauer nur gewesen sein kann. Autor und Sprecher Rayk Wieland erzählt eine herzergreifende Geschichte, die nicht so leicht zu vergessen ist. Zu recht bezeichnen Kritiker seinen Roman als „Lyrik über die Erinnerung“.


Der Flashmob in Berlin wird für den ein oder anderen sicher auch nicht so leicht zu vergessen sein. Deshalb wünsche ich mit beiden Valentinstagstipps viel, viel Spaß!

Possibly related posts: (automatically generated)

0