...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
12.März
2013

Volker Klüpfel & Michael Kobr – Herzblut / Kommissar Kluftinger Bd. 7

Benjamin Jendro

Klüpfel & Kobr - HerzblutDeutsche Krimis können eigentlich nur Eindruck schinden, wenn sie versuchen ein wenig Abstand von den großen Amerikanern zu gewinnen. Nur dann können sie authentisch wirken, nur dann versteht es auch ein mordender Psychopath aus dem Allgäu, viele Leser und Zuhörer für sich zu gewinnen. Als am vergangenen Sonntag Til Schweiger im „Tatort“ erstmals als neuer Chef-Ermittler Nick Tschiller auf die Bühne trat, bekamen die Fernsehzuschauer einen neuen, einen schießgewaltigen Sonntagabendkrimi in die Flimmerkiste gezaubert – sehr eindrucksvoll muss man festhalten. Richtig eindrucksvolle Krimis produziert auch das Autorenduo Klüpfel & Kobr, das seinen legendären Kommissar Kluftinger in „Herzblut“ vor seine nunmehr siebte Aufgabe stellt.

Ein besorgniserregender Anruf

Zur Abwechslung beginnen die Autoren, die erstmals beim Droemer Knaur Verlag veröffentlichten und so ihrer langjährigen Lektorin folgten, mal nicht mit einer Leiche. Zumindest keiner, die der Kommissar zu Gesicht bekommt. Vielmehr ist es ein mysteriöser Anruf, der Kluftinger in seinen neuen Fall katapultiert. Während einer Pressekonferenz seines hochgeliebten Chefs, Polizeipräsident Lodenbacher, erhält Klufti einen anonymen Anruf. So wirklich reden möchte aber niemand mit ihm, dafür aber werden seine Ohren Zeuge einer Mordtat. Seine Kollegen haben dafür nur ein Schmunzeln parat, doch der Angerufene will der Sache energisch auf den Grund gehen.

Ganz neue Facetten

Neben dem Verlagswechsel haben sich auch andere Elemente der Reihe verändert. Die Autoren Klüpfel und Kobr, die auf ihrer Homepage auch mit Koch- und Sightseeingtipps ihres Hauptprotagonisten werben, halten diesen frisch am Leben und zeigen auch die eine oder andere Veränderung. Nicht nur, dass er dem Anrufer hinterherjagt, zeitgleich treibt auch ein Serientäter im Allgäu sein Unwesen. Das dritte Übel bildet Kluftis Körper, der sich erstmals widerspenstig zeigt. Die Pumpe scheint ordentlich gebeutelt und so ist es auch manch amüsante Neuerung im alltäglichen Leben des Ermittlers, die uns bei Laune hält. Weniger Spätzle und ein paar Yogastunden bestimmen das recht unterhaltsame Geschehen, welches Sprecher Christian Baumann auf mehr als zehn Stunden vorträgt.

0