...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
31.Dezember
2010

Wenn du es eilig hast, gehe langsam

Benjamin Jendro

Hört sich schon etwas paradox an: Wenn du es eilig hast, gehe langsam. Da könnte man ja genauso gut behaupten: Wenn dir kalt ist, ziehe dich aus. Worum es hier geht, ist mit einem Wort erklärt: Zeitmanagement. In einer scheinbar stetig schneller werdenden Welt muss man den Überblick bewahren. Emails, Handys und das Internet haben eine omnipotente Präsenz, der man sich kaum noch entziehen kann. Hier kommt es darauf an, sich zurecht zu finden und nicht darin unterzugehen.

Was das Buch von Lothar J. Seiwert von anderen Ratgebern auf diesem Gebiet abgrenzt, ist seine Unterscheidung zwischen links- und rechtslastigen Menschen. Damit ist die Orientierung der Gehirnhälften gemeint. Während die einen monochromatisch veranlagt und für ihre Pünktlichkeit bekannt sind, haben es die anderen eher mit polychromatischen Verhältnissen und einer ausgezeichneten Empathiefähigkeit. Sie gehen schlicht und einfach mit Zeit unterschiedlich um. Haben andere Vorstellungen von Flexibilität und Ordnung.

Das muss man beachten, wenn man Zeitmanagement in Angriff nimmt. Dem einen helfen To-Do-Listen, für den anderen verschlimmern sie alles. Dagegen sind farbige Post-Its die Offenbarung. Neben diesen praktischen Tipps, geht der Autor gerade zu Beginn auch sehr analytisch an die Sache heran, weshalb man gewisse Zusammenhänge sehr gut versteht und nun begreift, warum es manchmal im Team kracht und Lebensweisen aufeinanderprallen.

Wer es mit Zeitmanagement ernst meint und mehr aus der zur Verfügung stehenden Zeit machen möchte, sollte sich dieses Hörbuch vornehmen.

1

Kommentare

  1. „Wenn Du es eilig hast, gehe langsam“ war schon immer meine Devise. ^^

    Stress bringt ja nichts. – Abgesehen vielleicht von einem frühen Tod oder einem Unfall weil man so Hetzen musste.

    In diesem Sinne: Eine ausgezeichnete Empfehlung! :-)