...entführen dich in eine andere Welt

Impressum Kontakt
27.Mai
2011

Wer Wind sät – Nele Neuhaus

Benjamin Jendro

Das Hörbuch „Wer Wind sät“ ist ein weiterer Ableger der erfolgreichen Kirchhoff/Bodenstein-Reihe. Das Ermittlerduo hat es in diesem Band in den Taunus verschlagen, um gleich mehrere Morde aufzuklären. Doch alles der Reihe nach.

Die Firma WindPro möchte einen Windpark bauen. Dummerweise gehört das Grundstück, das in die Planung mit einbezogen wurde, Ludwig Hirtreiter und der hat feste Grundsätze. Auch drei Millionen Euro können ihn nicht zum Verkauf bewegen. Stattdessen gründet er eine Bürgerinitiative, um das Vorhaben zu stoppen. Seine drei Kinder, zu denen er kaum Kontakt hat, halten die drei Millionen allerdings für ein sehr gutes Angebot und möchten ihn zum Verkauf überreden, wenn nicht gar drängen. Sie wittern ein gutes Geschäft.

Doch nach zähen Verhandlungen wird ein Nachtwächter der Firma tot aufgefunden und der Verdacht liegt schnell bei Hirtreiter, zumal der Täter aus dem Umkreis der Bürgerinitiative zu kommen scheint. Allerdings hat Hirtreiter ein todsicheres Alibi, er wird nämlich selbst geradezu hingerichtet aufgefunden.

Nele Neuhaus hat es erneut geschafft, einen spannenden Krimi zu schreiben, der bis zum Schluss offen lässt, wer der Mörder ist. Das Hörbuch ist nicht zum Nebenbei-Hören gedacht, da die Erzählstränge sehr komplex sind und viele Figuren vorgestellt werden. Die Verwendung einer sehr aktuellen Thematik lässt den Roman frisch und authentisch erscheinen und sorgt schon alleine deswegen für Neugier.

0